Shpock – Erfahrungen mit der Flohmarkt-App

Shpock Erfahrungen

Screenshot shpock.com, 03/2018

Grundsätzlich ist die Idee hinter Shpock richtig gut. Die App ist simpel, einfach und sehr effektiv gedacht. Wir haben zu der App Shpock Erfahrungen und Kritikpunkte zusammen gestellt.

Man kann sehr schnell und mühelos gebrauchte Produkte verkaufen und auch Dinge gebraucht erwerben. Das bringt gleich doppelt Geld.

Seit ihrem Start 2012 hat die App des Wiener Unternehmens ein beachtliches Wachstum hingelegt, und auch einiges an echten Fans gewonnen. Daneben gibt es aber auch immer wieder massiv kritische Stimmen. Wie gut Shpock tatsächlich ist, wo Chancen und Risiken liegen und was dran ist, an den negativen Kommentaren, beleuchtet eingehend unser Beitrag.

Was ist Shpock, die Flohmarkt App?

Shpock ist ein Startup eines Unternehmens in Wien, der finderly GmbH. Es ist seit 2012 als App aktiv, die Firma besteht seit 2011. Wenn der Name zu sehr an Raumschiff Enterprise und Star Trek erinnert, ist das Zufall: eigentlich ist die Bezeichnung der App nur eine Zusammenziehung der beiden Worte “Shop” und “Pocket” – also ein Shop für die Hosentasche. Genau so ist Shpock auch gedacht.

Wie funktioniert Shpock?

Shpock ist eine Smartphone App. Sie ist als Handelsplattform gedacht, auf der man sehr schnell Dinge kaufen oder verkaufen kann. Man kann auf dem Handy sehr schnell ein Produkt einstellen, mit der integrierten Kamera Fotos davon machen und auf Käufer warten.

Wer etwas kaufen will, kann das entweder in der regionalen Umgebung oder im Einzugsbereich der gesamten App tun. Wenn man etwas bestimmtes sucht, kann man auch einen Suchauftrag einstellen, und wird automatisch benachrichtigt, wenn von einem Käufer ein solcher Gegenstand angeboten wird.

Ein Handel wird begonnen, indem beide Seiten einander Preisangebote unterbreiten. Einigt man sich auf einen Preis, kommt der Handel zustande, und man muss ihn nur noch bestätigen. Auch bei einer grundsätzlichen Preiseinigung kann man einen Handel aber immer noch vor der Bestätigung abbrechen, wenn von anderer Seite doch noch ein besseres Angebot kommt.

Das sind die Grundfunktionen von Shpock. Sie sind einfach, gut zu bedienen und funktionieren technisch sehr gut. Im Lauf der Zeit wurde die App noch um eine Bewertungsfunktion erweitert, mithilfe derer sich Käufer und Verkäufer sich gegenseitig bewerten können, um ein wenig Transparenz und Sicherheit zu schaffen.

Shpock ist und bleibt wohl auch in Zukunft komplett kostenlos, sowohl für Käufer als auch für Verkäufer. Es gibt keine Abschlussgebühren, Provisionen oder Gebühren beim Einstellen. Gerade dieser Umstand wird von vielen Anhängern von Shpock sehr geschätzt.

Der Nutzen

Shpock ist eine sehr gute und vor allem einfache Möglichkeit, wenn man schnell und unkompliziert Dinge verkaufen möchte. Anders als bei vielen anderen Plattformen oder Auktionshäusern ist kein aufwändiges Einstellen notwendig.

Umgekehrt findet man auf Shpock oft viele Artikel gebraucht und in gutem Zustand zu einem sehr viel günstigeren Preis als bei Neuware. Die Möglichkeit, sich auf einen Preis zu einigen, ist fair: so können sowohl Käufer als auch Verkäufer einen Handel mit gutem Gefühl abschließen.

Erfahrungen mit Shpock

Sieht man sich Shpock Erfahrungen von Nutzern an, erkennt man, dass sich die Kritikpunkte der einzelnen Nutzer weitestgehend decken. Es werden im Großen und Ganzen immer wieder die gleichen Punkte bemängelt. Auf die wichtigsten und häufig genannten Punkte wollen wir deshalb hier einmal im Detail eingehen.

Um Shpock zu nutzen, muss man sich anmelden. Das geht entweder über Email oder über Facebook.

Sehr häufiger Kritikpunkt ist: betrügerische Aktivitäten, nicht versendete Ware oder Verkauf beschädigter Artikel. Genau genommen kann man diesen Kritikpunkt aber nicht Shpock anlasten. Daran kann auch Shpock nichts ändern. Dass auf einer Plattform wie Shpock, wo vieles ungeregelt ist, solche Dinge noch häufiger passieren, kann durchaus sein. Die relative Offenheit verleitet dazu.

Kritikwürdig ist vielleicht, dass Shpock selbst sich nur sehr wenig einmischt, und wenn dann sehr oft zum Finden einer einvernehmlichen Lösung rät. Hier könnte ein wenig mehr gezielte Aktivität vielleicht durchaus nützlich sein.

Gelegentlich wird auch bemängelt, dass die Hotline von Shpock nur sehr spärlich besetzt ist, und man nie jemanden ans Telefon bekommt. Auch dieser Kritikpunkt mag zutreffen. Wahrscheinlich würden viele Kommentare deutlich weniger negativ ausfallen, wenn man auf Probleme und Beschwerden auch umfassend von Seiten Shpocks reagieren würde.

Allerdings kostet so etwas eine Menge personelle Kapazitäten und damit auch Geld. Für eine kostenlose App, die um ihre Finanzierung besorgt sein muss, ist so etwas immer eine große Herausforderung.

Laut diesen Umfragen und Erfahrungen erhält man den Eindruck, dass User sich in den meisten Fällen einfach unsicher und allein gelassen fühlen, wenn es Probleme gibt. Technische Probleme  sind dagegen eher die Randkritikpunkte.

Fazit

Aus diesen Shpock Erfahrungen kann man ausgehen, dass die Idee sehr gut ist. Die Umsetzung ist in weiten Teilen auch gut gelungen. Die Sicherheit ist für viele Nutzer bedenklich. Allerdings kann man sich auch selbst schützen. Übergabe vor Ort oder an einem Treffpunkt, Barzahlung und ein Quäntchen Vorsicht haben noch keinem geschadet.

Wer sich zu sehr auf den Betreiber verlässt, und sich nicht selber schützt, erleidet auch auf anderen Plattformen Schaden.

: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3,30 von 5 Punkten, basieren auf 37 abgegebenen Stimmen.
Loading...
2018-07-27T10:11:38+00:00Geld verdienen|

13 Comments

  1. Heidinger Manfred 16. November 2017 um 10:37 Uhr - Antworten

    Hallo,
    wie läuft dass mit der Bezahlung bei Verkäufen und Käufen ab?
    Muss ich da immer meine Kontonummer angeben… oder gibt es da ein eignes Konto bei Shpock?

    • Sil F. 15. März 2018 um 12:56 Uhr - Antworten

      Shpock support ist schon den ganzen Tag nicht erreichbar.

      Manchmal werden Produkte gelöscht.

      Das ist sehr ärgerlich

    • Isa und Kersten 14. Dezember 2018 um 12:40 Uhr - Antworten

      Hallo, entweder machst du den Deal persönlich oder gibst deine Bank- bzw. Paypal Daten an. Leider übernimmt Shpock keinerlei Verantwortung. LG Isa

  2. michael m 26. Dezember 2017 um 16:01 Uhr - Antworten

    ich kann inzwischen nur jedem abraten auf shpock zu inserieren:sei es als käufer oder sei es als verkäufer – ein user namens wollte mir eine uhr zu einem überteuerten preis verkaufen und als ich darauf nicht eingegangen bin,hat er mich als unzuverlässig gemeldet…
    dann ist eine anmeldung nur unter klarnamen möglich,anstatt aus sicherheitsgründen über einen psyoidonamen
    desweiteren hat man bei der suchfunktion häufig probleme,den suchradius einzustellen – so bekommt man angebote aus berlin,wenn man in leipzig wohnt oder aus chemnitz wenn man in münchen wohnt

  3. Heulsuse 5. März 2018 um 21:33 Uhr - Antworten

    Hallo, da shpock sich relativ aus allen Handlungen heraushält, haben es Betrüger sehr leicht.
    Ich kann jedem nur abraten. Bin selbst schon einem Betrüger namens Grossmann aus dem Raum Augsburg reingefallen. Er hat keine Ware geliefert . Wie geht man bei solchen betrüger vor?

  4. Sil F. 15. März 2018 um 12:58 Uhr - Antworten

    Verkauf wäre tolle Sache.
    Jedoch sollte Support erreichbar sein.

  5. Lena Lo 6. April 2018 um 15:55 Uhr - Antworten

    Ich weiss nicht, ob es ein treffendes Wort für etwas gibt, was schlechter als miserabel ist.
    Von drei Verkäufen innerhalb eines Monats waren alle drei unseriös und haben sich nach dem Kauf nicht mehr gemeldet.
    Ich würde jedem davon abraten, da sowohl zu verkaufen als auch zu kaufen, der es ernst meint.

    Null Sterne von mir. Am liebsten noch Minussterne!

  6. W. W. 22. Mai 2018 um 12:23 Uhr - Antworten

    Also ich kann hiervon ebenso nur abraten… Man bekommt keinerlei Daten vom Verkäufer undhat somit bei Bezahlung ohne PayPal nichts von ihm in der Hand wenn er nicht leiefert. Habe ich nun schon zwei mal hinter mir. Es werden abgeschlossene Deals einfach nach Lust und Laune vom Anbieter abgebrochen, wie oben schon bereits erwähnt wird man als unseriös von Betrügern gemeldet sodass man nur Scherereien mit Shpock hat den Account wieder frei zu schalten; schlechthin sind die Mitarbeiter bei Shpock auch sehr unfreundlich und halten sich aus allem raus. Die App an sich ist ebenso verbesserungs würdig und entspricht nicht den heutigen Möglichkeiten. Also sehr spartanisch aufgebaut. Also lasst wie ich am besten die Finger weg von dieser Plattform.

  7. Kirsten Schäfer 2. Juli 2018 um 17:24 Uhr - Antworten

    Ich bin seit Mai 2018 bei Shpock registriert…und habe innerhalb dieser kurzen Zeit eigentlich ausschließlich schlechte Erfahrungen gemacht! Der sog. Chatverlauf ist wahnsinnig zeitaufwändig und somit nicht effizient. 70% aller User sind meines Erachtens unseriös und unzuverlässig! Dass ein gekauftes Produkt auch zuhause abgeholt werden kann, halte ich für sehr riskant! In den heutigen Zeiten ist es wenig ratsam, fremde Menschen sozusagen einzuladen, damit sie ihre Ware abholen können! NO GO! Ferner mangelt es eindeutig an der Nettikette! Während es Kleiderkreisel mit wenigen Ausnahmen geschafft hat, dass Käufe/Verkäufe zuverlässig abgewickelt werden, macht bei Shpock so ziemlich jeder was er will. Es hat ja keine Konsequenzen! Ein weiterer Punkt ist die Erreichbarkeit von Shpock. Beinahe täglich ist Shpock offline…Immer wieder heißt es “bad gateway”…Ich versuche seit 25 Minuten mich einzuloggen…die Macher sollten sich ziemlich rasch ziemlich viel einfallen lassen, um Shpock zu einem wirklich erfreulichen “Flohmarkt” zu machen!

  8. Isa und Kersten 14. Dezember 2018 um 12:38 Uhr - Antworten

    Wir waren mal große Shpock fans

    Wir waren mal große Shpock fans. Kaufen und verkaufen ohne Gebühren. Oft nette Leute getroffen. Dann wurde es schlechter, Spassbieter, die gekaufte/bezahlte Ware kommt nicht. Und Shpock schreibt -wenn überhaupt- nur ab und zu Nachrichten an die Gegenseite die nichts bringen. Also haben wir eine Pause gemacht. Jetzt wollen wir umziehen und einiges auf ebay und shpock verkaufen. Ebay ist ganz ok. Klar, auch nicht perfekt. Aber Shpock mutiert zur Katastrophe. Spassbieter ohne Ende. Eine Moncler Jacke für 5€??? Warum bekommen wir solche Angebote?? Die Dame mit der 1€ Bedehose möchte sich nicht treffen, kein Porto bezahlen ( 1,45€) und die Hose auch nicht abholen. Sie soll für den 1€ gebracht werden. Im Ernst?? Und nun wurden wir gesperrt weil angeblich eine unserer Jacken ein Fake ist. Wir haben nur Echte Sachen…alle Echtheitsmermale eingestellt. Lächerlich!! Wir haben über 1800 positive Bewertungen!! Die kommen nicht von alleine. Kundenhotline geht nicht mehr! Wir möchten nur noch entsperrt werden,um dann den Account zu löschen. Nie wieder Shpock. Schade, wir waren mal große Fans!
    Habe nun zum 3ten mal eine Mail bekommen das wir zum freischalten bestätigen soll das ich die AGBs gelesen, verstanden habe und nicht dagegen verstoßen werde. Dies haben wir bereits 2x getan….wir wollen nur noch freigegeben werden um uns zu löschen….den Ärger brauchen wir nicht mehr…

  9. Domenico Salvatore 29. Dezember 2018 um 18:40 Uhr - Antworten

    Nur schlechte Erfahrungen gemacht…finger weg!
    Wimmelt von kinder und Proleten die alles ohne Geld kaufen möchten.
    Verkäufer oder Käufer Schutz ist gleich NULL!

  10. Mia 16. Januar 2019 um 15:16 Uhr - Antworten

    Ich hab inzwischen so ziemlich überall meine Kleinanzeigen laufen. Geht mit dem Tool AnzeigenChef recht einfach.

    Die Erfahrung hat gezeigt, dass es mal so, mal so läuft. Es gibt Tage, da gibt es nur Spam und unverschämte Angebote, ab und an aber auch einen Kontakt aus der Umgebung. Das Nachrichtensystem ist bei shpock leider eine Katastrophe. Man muss sich anfangs öffentlich unterhalten :/

    Das man bei Auswahl von PayPal als Zahlungsmittel abgesehen von den Standard PayPal Gebühren auch noch eine Gebühr an shpock bezahlen muss ist unverständlich, daher muss bei jedem Kontakt der Käufer darauf hingewiesen werden, dass er doch bitte direkt über PP zahlen soll, was oft wieder zu einem Nicht melden führt.

    Die Idee ist gut. Simple Plattform, schnelles inserieren, leichtes finden. Nachrichten sollten privat sein, shpock sollte nicht mit PayPal werben und kassieren wollen, ans Telefon könnte auch mal jemand gehen…. Naja 🙂 Damals war alles besser als das Personal noch da war und man Unmengen von Geld in Fernseherwerbung gepumpt hat.

  11. Petra 21. Januar 2019 um 14:47 Uhr - Antworten

    Hallo Leute,
    ich war vor einem Jahr mit Shpock zufrieden. Wenn mal einer die Ware nicht geschickt hat, oder man irgend ein anderes Problem mit einem User hatte konnte man dort anrufen und den Fall schildern und man bekam auch Hilfe. Das funktioniert nicht mehr, anrufen unter der Servicenummer geht nicht mehr und wenn man einen Fall meldet bekommt man auch keinerlei Hilfe. Ich habe es in alle Richtungen versucht, bin sogar über den Messager vom Facebook gegangen und habe keine Antwort erhalten. Leider ist Shpock auf Grund des schlechten Service nicht mehr zu empfehlen !!!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ich akzeptiere