Hartz 4 Regelsatz – Das bekommen Sie!

Hartz 4 Satz

©shutterstock – Rosa Puchalt

Beim Hartz 4 Satz handelt es sich um eine Pauschalleistung, die ein menschenwürdiges Existenzminimum garantieren soll.

Alles in allem soll der Regelsatz den einmaligen und laufenden Bedarf für die täglichen Bedürfnisse wie Ernährung, Kleidung, Körperpflege und Freizeit abdecken.

Aber wie hoch ist der aktuelle Hartz 4 Satz? Welche Kosten deckt er ab? Und was bedeutet Mehrbedarf? All diese Fragen beantwortet der folgende Ratgeber ausführlich.

Hartz 4 Satz 2017: Wer bekommt wie viel?

  • Alleinstehende: 409 €
  • Partner einer Bedarfsgemeinschaft (wenn beide 18 Jahre alt): 368 €
  • Kinder 0 bis 6 Jahre: 237 €
  • Kinder 6 bis 14 Jahre: 291 €
  • Kinder 14 bis 18 Jahre: 311 €

Was wird mit dem Hartz 4 Satz abgedeckt?

Alleinstehende Person:

  • Nahrung/ alkoholfreie Getränke/ Tabak: 145,20 € (35,50%)
  • Gesundheitspflege (Kosmetik, Duschgel etc.): 17,59 € (4,30%)
  • Freizeitaktivitäten: 45,15 € (11,04%)
  • Bildung: 1,55 € (0,38 %)
  • Nachrichtenübermittlung 36,11 € (8,83%)
  • Wohnen, Instandhaltung, Energie: 34,19 € (8,36% )
  • Schuhe und Bekleidung: 34,36 € (8,40% )
  • Wohninterieur, Haushaltsgegenstände und -geräte: 31 € (7,58%)
  • sonstige Waren und Dienstleistungen: 29,94 € (7,32%)
  • Beherbergungs- und Gaststättendienstleistungen: 8,10 € (1,98%)
  • Verkehr: 25,77 € (6,30%)

Was wird zusätzlich zum Regelsatz bezahlt?

Zusätzlich zum Hartz 4 Regelbedarf werden auch Kosten für die Unterkunft und Heizung bezahlt und zwar für angemessenen Wohnraum. Je nach Stadt unterscheiden sich die Kosten, die für eine Unterkunft maximal bezahlt werden enorm.

Was bedeutet Mehrbedarf zum Regelsatz?

Es gibt einen bestimmten Personenkreis, der einen Anspruch auf einen Mehrbedarf hat und zwar zusätzlich zum Hartz 4 Satz.

Diesen Anspruch haben werdende Mütter ab der 13. Schwangerschaftswoche und Alleinerziehende von minderjährigen Kindern. Schwangere erhalten so zum Beispiel 17 Prozent mehr von ihrem Regelbedarf. Bei der normalen Regelleistung sind das 69,53 Euro. Zusätzlich dazu besteht die Möglichkeit einen Antrag auf eine Erstausstattung des Kindes zu stellen.

Des Weiteren können Menschen mit bestimmten Behinderungen einen Mehrbedarf beantragen, wenn sie eine medizinisch notwendige Ernährung benötigen, die sehr kostenintensiv ist.

Der Mehrbedarf orientiert sich an der Regelleistung, darf aber nicht den maßgeblichen Regelsatz eines Erwerbsfähigen überschreiten.

Ein Mehrbedarf kann auch für eine dezentrale Warmwasseraufbereitung in Anspruch genommen werden, sprich wenn das Wasser über einen Warmwasserboiler oder Durchlauferhitzer oder ähnlichem aufbereitet wird.

Wie hoch wird der Regelsatz 2018?

Die Hartz 4 Regelsätze werden ab dem 1.01.2018 angehoben. Alleinstehende erhalten dann 416 €, also 7 Euro mehr. Partner, die in einer Bedarfsgemeinschaft leben, erhalten 374 €. Auch Personen unter 25, ohne Genehmigung zum Auszug, haben einen Anspruch auf diese Erhöhung.

Was ist der Grund für die Erhöhung?

Eine Anpassung vom Regelsatz findet bereits seit 2010 statt. Der Grund für die regelmäßige Erhöhung ist die Anpassung an der aktuellen Nettolohn- und Preisentwicklung, wobei sich Letzteres besonders auf die bedarfsrelevanten Güter bezieht.

: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
2018-04-21T10:11:27+00:00Arbeitslosengeld|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.