WebmilesIn der Branche der Internetunternehmen gehört Webmiles zu den ältesten Vertretern Deutschlands und weißt ein dementsprechend hohes Maß an Markterfahrung auf. Das im Jahr 1999 als kleines Start-Up gegründete Unternehmen unterscheidet sich jedoch von klassischen Betreibern von Marktforschungsportalen

und Online-Panels, da es sich genau genommen um ein webbasiertes Kundenbindungsprogramm handelt, von dem Nutzer auf unterschiedlichste Art und Weise profitieren. Das Ausfüllen von Umfragen stellt in diesem Kontext also nur einen von vielen Bausteinen des auf dem Belohnungsprinzip beruhenden Geschäftskonzepts dar. Das Unternehmen gehört Stand 2016 zum deutschen Bertelsmann-Konzern und arbeitet unter anderem im Rahmen seines Cashback-Systems mit über 600 nationalen und internationalen Partnern zusammen. Hierzu zählen neben Reiseportalen auch etliche kleine und große Online-Shops. Als seriöser Branchenvertreter der ersten Stunde ist es nicht verwunderlich, dass der Anbieter alleine in Deutschland rund zwei Millionen Mitglieder hat.

Wie funktioniert das System des Anbieters?

Wie bei vielen anderen Anbietern von Cashback-Systemen ist das Anlegen eines eigenen Benutzerkontos auf der Homepage die Grundvoraussetzung, um an Umfragen teilnehmen und Bonuspunkte für den Einkauf in einem der Partnershops erhalten zu können. Im Anschluss an die unverbindliche und kostenlose Anmeldung können sich Nutzer bereits anmelden und damit beginnen Bonuspunkte, die bei diesem Anbieter Webmiles heißen, zu sammeln. Der Online-Auftritt selbst gestaltet sich recht übersichtlich und verfügt lediglich über wenige, dafür aber eindeutig bezeichnete, Optionen, was der intuitiven Nutzerführung dient. Besonders hervorzuheben ist, dass der Webauftritt für mobile Endgeräte optimiert ist, was in Zeiten von Smartphones und Tablet-Computern selbstredend von großer Bedeutung ist. Damit Nutzer auch tatsächlich Punkte für den Einkauf bei einem der Partnerunternehmen bekommen, ist es notwendig, den betreffenden Shop über den Optionspunkt »Partner« aufzurufen, da nur so eine korrekte Verbuchung der umgesetzten Webmiles möglich ist. Ist der Einkauf beim betreffenden Partner-Shop erfolgreich verifiziert, erfolgt die Gutschrift der Bonusmeilen auf dem Nutzerkonto. In der Regel dauert dieser Vorgang nur wenige Stunden, denn dies hängt davon ab, wie schnell der Partner-Shop den Einkauf gegenüber dem System bestätigt. Sobald eine ausreichende Menge an Bonusmeilen zur Verfügung steht, ist es Nutzern möglich, diese im reichhaltigen Prämienshop einzutauschen.

Welche Verdienstoptionen habe ich bei diesem Anbieter?

Im Gegensatz zu reinen Marktforschungs-Panels, die ausschließlich auf Umfragen als Verdienstoption setzen, liegt der Fokus bei Webmiles eindeutig auf dem Cashback-System. Wie viel ein Bonuspunkt im Rahmen eines Einkaufs jeweils wert ist, hängt indes vom jeweiligen Partner ab. In den meisten Fällen taxiert dieser Wert jedoch im Cent-Bereich. Es kann also durchaus sein, dass eine Bonusmeile bei einem Shop 5 Cent und bei einem anderen Anbieter 50 Cent entspricht. Darüber hinaus werden die Punkte nicht immer umsatzabhängig berechnet, sondern bei ausgewählten Partnern auch pauschal pro Einkauf beziehungsweise alleine für die Anmeldung als Nutzer respektive Kunde vergeben. Abseits des Shoppings hat der Anbieter noch einige weitere Optionen in petto, mit denen sich bequem Bonusmeilen sammeln lassen, ohne dafür selbst auch nur einen einzigen Euro ausgeben zu müssen. Hierzu zählt unter anderem das Werben von Freunden als Nutzer, das seitens des Betreibers mit 1.000 Bonusmeilen belohnt wird. Darüber hinaus ist es möglich, durch Hotelbewertungen, die Teilnahme an Gewinnspielen, den Klick auf Werbemails sowie durch das Verfassen einer Kundenrezension für einen der Partner-Shops, zusätzliche Meilen auf dem Konto gutgeschrieben zu bekommen.

Lohnt sich die Teilnahme an Umfragen bei Webmiles?

Die letzte Verdienstmöglichkeit bei Webmiles ist die Bearbeitung von Online-Umfragen. Um die Chance auf die Teilnahme an einer Befragung zu erhöhen, ist es notwendig, das eigene Nutzerprofil durch die Angabe von Interessen und durch die Eintragung von Angaben zum beruflichen Status sowie zum Shopping-Verhalten, zu vervollständigen. Dem Portal merkt man allerdings schnell an, dass diese Option lediglich ein Bonus ist und sich das Geschäft des Anbieters primär auf sein Partnersystem konzentriert, da die Anzahl der Umfragen im Vergleich zu reinen Marktforschungsportalen sehr zu wünschen übrig lässt. Im Durchschnitt können Nutzer mit maximal einer Umfrage pro Monat rechnen, wobei die Einladung branchenüblich per E-Mail erfolgt. Im Bezug auf die Gestaltung der Umfragen orientiert sich der Anbieter am Branchenstandard. Einzelne Befragungen nehmen dementsprechend fünf bis maximal 20 Minuten in Anspruch, wobei festzuhalten ist, dass die Vergütung anderen Anbietern etwas hinterherhinkt. Aus eigener Erfahrung beträgt die Entlohnung im Durchschnitt umgerechnet etwa 8 Cent pro Minute. Unter dem Strich taugt die Teilnahme an Umfragen für sich genommen also nicht, um einen nennenswerten Verdienst zu erzielen, und dennoch ist dies eine nette Ergänzung zum gelungenen Cashback-Konzept.

Besonderheiten des Webmiles-Panels

Zur Verwaltung seiner Online-Umfragen betreibt das Unternehmen ein eigenes Umfrage-Panel, für das eine gesonderte Anmeldung notwendig ist, im Rahmen derer die für Umfrageportale üblichen Bedingungen bestätigt werden müssen. Diese Anmeldung wird jedoch gleich pauschal mit 400 Bonusmeilen belohnt. Hat man nun erfolgreich an einer der vergleichsweise selten auftretenden Umfragen teilgenommen, erfolgt die Gutschrift der Bonusmeilen nicht in jedem Fall sofort, auch wenn dies überwiegend der Fall ist. Ursächlich ist die Tatsache, dass die Verbuchung vom jeweiligen Auftraggeber der betreffenden Umfrage abhängig ist und dementsprechend bis zu drei Wochen in Anspruch nimmt.

Welche Prämien bietet Webmiles?

In Abhängigkeit vom eigenen Einkaufsverhalten ist die Auszahlungsgrenze von 999 Bonusmeilen relativ schnell erreicht. An dieser Stelle ist jedoch anzumerken, dass es ab 500 Bonusmeilen bereits möglich ist, den Gegenwert in Euro an eine wohltätige Organisation zu spenden. Abgehen davon bietet der Prämienshop des Anbieters ein sehr reichhaltiges Angebot an Sachprämien, das von Büchern über Dekorationsartikel bis hin zu Reisegutscheinen und Elektronikartikeln alles abdeckt, was man sich als Nutzer nur wünschen kann. In der Folge reicht das Spektrum von Zeitschriften, die einen Wert von ca. 1.000 Bonusmeilen haben bis hin zu einem iPad Air, das mit 145.000 Bonusmeilen zu Buche schlägt und zunächst einmal Power-Shoppern vorbehalten bleiben wird. Bei manchen Prämien ist zudem eine Zuzahlung möglich, um diese schneller zu erhalten. Besonders positiv hervorzuheben ist überdies, dass für den Versand der bestellten Prämien, der in der Regel nur wenige Tage in Anspruch nimmt, keine gesonderten Versandkosten berechnet werden. Auch im Fall von Online-Gutscheinen verhält sich der Anbieter vorbildlich, da zwischen dem Klick auf den Bestellen-Button und dem Eingang via E-Mail erfahrungsgemäß nie mehr als zwei bis drei Stunden ins Land gehen.

Wie hält es der Anbieter mit dem Datenschutz?

Wie bei jedem Cashback-System respektive Marktforschungsportal stellt sich potenziellen Benutzern berechtigterweise die Frage, wie es mit dem Datenschutz bestellt ist. In dieser Hinsicht handelt der Betreiber vorbildlich und schenkt seinen Nutzern von Beginn an reinen Wein ein, indem er darüber informiert, dass die im Zuge der Registrierung hinterlegten Daten ausschließlich an die angeschlossenen Partner weitergereicht werden, was zur Verbuchung der Bonusmeilen selbstredend zwingend erforderlich ist. Diese transparente Informationspolitik setzt der Anbieter auch im Bezug auf alle weiteren möglichen datenschutzrechtlichen Belange fort, sodass potenzielle Nutzer sich bereits im Vorfeld vollumfänglich informieren können. Insgesamt unterliegt auch Webmiles den Regularien des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) womit ein Höchstmaß an Datenschutz gewährleistet ist.

Fazit

Insgesamt betrachtet handelt es sich bei Webmiles eher um ein umfangreiches Cashback-System als um einen großen Anbieter von Online-Umfragen. Wer aber regelmäßiges Onlines-Shopping betreibt und nebenher die eine oder andere Umfrage bearbeiten möchte, ist bei diesem Anbieter an der richtigen Adresse. Sowohl die zahlreichen Verdienstmöglichkeiten, samt umfangreichem Prämienshop sowie die in der Regel reibungslose und schnelle Abwicklung sprechen eine eindeutige Sprache.

➪Wie kann ich mit Umfragen Geld verdienen?

: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Bildquelle: Webmiles Panel Startseite

jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests