Viel Geld verdienen : Darauf kommt es an!

Geld verdienen MöglichkeitenBei Geld ist es ganz einfach: Mehr davon ist besser. Das bewegt viele Menschen dazu, sich ständig nach Möglichkeiten umzusehen, möglichst viel Geld zu verdienen.

Was es dafür an Möglichkeiten gibt, haben wir in diesem Beitrag einmal umfassend zusammengestellt.

Legale und illegale Möglichkeiten

Natürlich gibt es auch (sehr viele) illegale Möglichkeiten, schnell an viel Geld zu kommen. Aus verständlichen und hoffentlich nachvollziehbaren Gründen werden wir in diesem Beitrag auf solche Möglichkeiten nicht eingehen.

Auch wenn die Zahl der Suchabfragen im Internet zu “illegal Geld verdienen” sich auf einem Niveau bewegt, das einem schon fast Angst machen könnte. Wir finden es aber persönlich als völlig unvertretbar, den Bereich der Gesetze zu verlassen, nur um zu viel Geld zu kommen. Gier richtet auch sonst schon genug Schaden in unserer Welt an.

Alles, was wir hier beschreiben ist zu 100% legal und erlaubt. Sie bewegen sich mit allen Methoden völlig im legalen Bereich.

Wie viel ist “viel Geld”?

Das hängt naturgemäß vom Einzelnen, seiner finanziellen Situation und vom (gefühlten) persönlichen Bedarf ab. Für jemanden, der in einem armen asiatischen Land mit einem Tagesverdienst von 50 Cent groß geworden ist, mögen schon 10.000 Euro “viel Geld” sein. Menschen in westlichen Industrienationen sehen dagegen oft Millionen als viel Geld an, für viele Millionäre sind erst Milliarden “richtig viel Geld”.

Wichtig und ausschlaggebend sind in diesem Fall einfach die persönlichen Ziele – die sollte man auf jeden Fall kennen. Hier lohnt es sich, das zunächst einmal festzulegen. Das oft gehörte “Alles kaufen zu können” ist nicht sehr präzise und in der Praxis auch nicht praktikabel.

Sie können gar nicht “alles kaufen” – es wird Ihnen zum Beispiel nie möglich sein, einen Staat zu kaufen, oder eine private Armee. Und selbst für Millionäre ist es nicht immer möglich, sich alles zu kaufen, was sie sich gerade mal so vorstellen.

In vielen Fällen ist mit dem Begriff ganz einfach finanzielle Unabhängigkeit gemeint. Das ist aber ein völlig anderes Thema, und auch auf anderen Wegen zu erreichen. Dafür brauchen Sie nicht mal unbedingt Millionär zu sein. Passive oder teilweise passive Einkommen spielen hier eine wichtige Rolle.

Erste Aufgabe also: Legen Sie Ihre Ziele konkret fest. Wie viel Geld wollen Sie in welcher Zeit verdienen, und bis wann wollen Sie das erreicht haben? Damit fällt es Ihnen leichter, eine passende Zielstrategie festzulegen, um dieses Geld zu erreichen.

Eine gute Möglichkeit, um seine persönlichen Erwartungen zu definieren, sind auch Stundenlöhne. Was soll eine Stunde Arbeit, die sie irgendwo investieren für Sie netto (nach Abzug aller Steuern, Gebühren und Aufwände) bringen? Wo liegt Ihre Zielgrenze? Ganz ohne Arbeit geht es nämlich klarerweise nirgendwo (außer Sie erben). Einen Stundenlohn festzusetzen, kann Ihnen helfen zu definieren, ob Ihre Arbeit das gewünschte finanzielle Ergebnis einbringt, oder (noch) nicht.

Geld verdienen GrundlagenGrundlagen um viel Geld zu verdienen

Dazu müssen wir zunächst einmal drei Arten von “Geld verdienen” unterscheiden:

  • Hohe Einnahmen
  • Passives Einkommen
  • Finanzielle Unabhängigkeit

Hohe Einnahmen

Hohe Einnahmen entstehen aus Geschäften mit dauerhaft sehr vielen Kunden, oder weniger Geschäften mit einer sehr hohen Profitspanne. Beides ist nicht leicht zu erreichen: Sie brauchen ein entsprechendes Produkt, das viele Menschen kaufen wollen, sich leisten können, und das sie gut vervielfältigen können.

Beachten müssen Sie dabei auch, dass Sie für eine große Menge an Produkten (oder auch Dienstleistungen, hier gilt dasselbe) auch entsprechend Ressourcen brauchen.

Wie oft man ein Produkt verkaufen kann, wird gerade von Anfängern oft weit überschätzt. Der Bedarf an Dingen wird häufig nicht realistisch eingeschätzt. Und auch bei typischen “Verbrauchsgütern” kostet eine Menge Aufwand, Werbung und Geld um Menschen dazu zu bewegen, etwas immer wieder zu kaufen.

Oft gibt es Konkurrenz auf dem Markt. In vielen Fällen werden sie preislich unterboten, oder von alternativen Produkten werbemäßig ausgebootet. Dann müssen Sie reagieren, Ihre Kunden halten und wieder zurückgewinnen. Das bedeutet ebenfalls hohen Aufwand. Daneben müssen Sie Ihr Produkt zeitgemäß halten, weiterentwickeln und modernisieren.

Dafür sind Forschung und Entwicklung notwendig, die einen Teil der Gewinne aufzehren – und wieder (teure) Werbung. So einfach, wie viele sich das vorstellen, ist es also auf dem klassischen Weg nicht.

Passives Einkommen

Ein passives Einkommen beschert Ihnen Einnahmen aus einer bereits geleisteten Tätigkeit immer wieder. Ein Beispiel dafür sind Bücher. Wenn ein Buch geschrieben ist, hat der Autor keine Arbeit mehr, verdient aber an einem verkauften Buch immer noch mit.

Als Beispiel für ein echtes passives “Einkommen” ist das aber nur wenig tauglich. Der Autorenanteil liegt bei klassischen Verlagsprodukten ungefähr im Bereich von 10%, beim Selbstverlag bei rund 20 – 40 %, dafür muss man sich aber selbst um Marketing und Werbung für das Buch kümmern.

Andere Möglichkeiten sind beispielsweise Musikstücke. Jeder Musiker verdient mit, wenn sein Song gespielt wird, und wenn Tonträger verkauft werden. Ein gewisser Bekanntheitsgrad ist dafür aber schon notwendig, und der kostet auch einiges an Zeit, Mühe und Geld, um ihn zu erreichen.

Erfolg fällt nicht vom Himmel, und erfordert eher harte Arbeit als “Talent”. Die Verdienste an Tonträgern sind zudem deutlich rückläufig, seitdem Musik immer öfter gestreamt und gedownloadet wird. Für den Künstler bleibt davon leider kaum Geld oder oft gar kein Geld übrig.

Auch Affiliate Marketing wird vielfach als “passive” Einkommensstrategie betrachtet (und häufig auch so angepriesen). Das hat seine Berechtigung, da eine einmal eingerichtete Seite und eine Trafficstrategie auch automatisch durch die Besucher Geld bringt.

In bestimmten Zeitabständen ist es aber notwendig, den Traffic zu sichern, mit neuer Werbung für frischen Traffic zu sorgen und die Seite zu aktualisieren. Ein “Dauerläufer” ist ein solches System nicht, und nur sehr sehr wenige Systeme schaffen es, auch tatsächlich automatisch neuen Traffic hinzuzugewinnen und zu erzeugen.

Finanzielle Unabhängigkeit

Finanzielle Unabhängigkeit steht bei sehr vielen Menschen ganz oben auf der Liste der Träume. Das bedeutet, dass Sie Ihre täglichen Aufwendungen leicht bestreiten können, ohne dass Sie dafür überhaupt einer Arbeit nachgehen müssen. Daneben bleibt auch noch etwas Geld übrig, um sich Rücklagen zu schaffen oder für höhere Aufwendungen im Alter vorzusorgen.

Erstaunlicherweise ist finanzielle Unabhängigkeit sogar in den meisten Fällen deutlich leichter zu erreichen, als ein dauerhaftes hohes Einkommen zu erreichen. Von vorneherein viel Geld zu verdienen ist dafür gar nicht immer nötig – und auch keine besondere Ausbildung oder ein besonderer Beruf. Für die finanzielle Unabhängigkeit gibt es mehrere Strategien, die wir dann später ebenfalls beschreiben wollen.

Geld verdienen StrategienStrategien um viel Geld zu verdienen

Viel Geld durch Arbeit zu verdienen

Natürlich gibt es Jobs, bei denen man ansehnliche Gehälter verdient – bei manchen muss man sich auch nur recht wenig anstrengen, etwa als Schiffsbauingenieur.

Ärzte verdienen teilweise auch recht viel Geld – den Stress im Beruf, die (ebenfalls sehr stressige) Verantwortung und den teilweise sehr hohen und kräftezehrenden Arbeitsaufwand sollte man dort aber nicht unterschätzen. Dafür ist nicht jeder gemacht.

Alle diese Jobs mit hohem Einkommen haben allesamt etwas gemeinsam: die Ausbildung und die Befähigung. Das ist in sich auch nur logisch: Ein Arbeitgeber bezahlt immer nur das, was Sie wert sind und auch einbringen. Naturgemäß gibt es hier immer eine obere mögliche Grenze. Nämlich das Einkommen, das ein Arbeitgeber durch Ihre Leistung überhaupt erwirtschaften kann, was Ihre Leistung also dem Unternehmen einbringt.

Nur wenn Sie eine besondere und für das Unternehmen lukrative Befähigung haben, die noch dazu selten ist, können Sie viel Geld verdienen – ansonsten findet der Arbeitgeber (ganz sicher) auch schnell jemanden, der das billiger macht als Sie.

Die Möglichkeiten sind hier also beschränkt. Das heißt grundsätzlich nicht, dass es nicht möglich ist, auch als Angestellter viel Geld zu verdienen. Sie müssen sich aber zunächst um einen Job umsehen, der auch Ihren echten Fähigkeiten entspricht und in so gut wie allen Fällen einen recht langen Ausbildungsweg in Kauf nehmen, meist auch noch spezielle Zusatzausbildungen absolvieren. Und danach natürlich auch etwas Glück bei der Jobsuche zu haben.

Unternehmen gründen

Wer als Selbständiger anstatt als Angestellter arbeitet, kann einen guten Teil der Gewinne eines Unternehmens einstreichen. Dafür brauchen Sie zunächst eine geeignete Geschäftsidee. Diese marktgerecht umzusetzen, erfordert einiges an Investitionen, Sachkenntnis und Ausdauer – und es bedeutet ein nicht zu unterschätzendes Risiko.

Längst nicht alle Unternehmensgründungen glücken, und längst nicht alle Unternehmer werden Millionäre. Sehr viele davon kommen gerade einmal so angenehm über die Runden, bei vollem Risiko, der Verantwortung für eine hohe Zahl von Arbeitsplätzen und einem Arbeitsaufwand, der deutlich jenseits der üblichen Grenzen eines Jobs liegt. Das entspricht weit eher der Realität als das Bild des “Senkrechtstarters”, der eine geniale Idee hat und mit ein bisschen lockerem Management Millionen verdient.

Internet-Systeme

Die Zahl der angebotenen Systeme ist beinahe unüberschaubar und alle Versprechen unglaublichen finanziellen Erfolg bei gleichzeitig wenig bis gar keiner Arbeit. Vorkenntnisse sind in den meisten Fällen keine nötig, man muss nur “genau die Strategie” befolgen.

Die weitaus meisten Systeme beruhen dabei auf Affiliate Marketing, dessen schwacher Punkt schnell einleuchtet: Sie brauchen genug “Traffic”, also einen hohen Besucherstrom, um durch Werbung Geld zu verdienen. Und Sie müssen Produkte bewerben, die Menschen auch tatsächlich in großer Zahl haben wollen.

Um eine Webseite auf die vorderen Platze der Suchmaschinenergebnisselisten zu bringen, ist heute einiges an Geld und Arbeit möglich – und es dauert seine Zeit. Auch über soziale Medien kann man Traffic generieren, das erfordert aber ein wenig Sachkenntnis und Erfahrung. Viele Menschen reagieren zudem ablehnend auf nicht hunderprozentig professionell wirkende Angebote.

Das bedeutet nicht, dass diese Systeme allesamt nicht funktionieren – es bedeutet aber, dass Sie durchaus einen beträchtlichen Aufwand treiben und einiges an Arbeit investieren müssen. Das ist unvermeidbar. Zudem müssen Sie sich auch anstrengen und ein wenig auf die Qualität achten. Ganz abgesehen davon, dass Sie zunächst einmal Ihre profitable “Nische” finden müssen.

Dazu kommt, dass Sie Ihre Seite laufend bewerben müssen, um den Trafficstrom konstant hoch zu halten.”Selbstläufer” sind die meisten Systeme in der Regel nicht – so etwas zu erreichen ist nur sehr schwer möglich. Der Pflegeaufwand für Seiten und einmal eingerichtete Systeme kann recht niedrig ausfallen, wenn man es geschickt anstellt und etwas optimiert.

In vielen Fällen scheint das System für den Anbieter selbst immer noch das beste Geschäft zu sein – angesichts der Zahl von Menschen, die ständig auf der Suche nach Wegen sind, mit wenig Arbeit viel Geld zu verdienen, und dafür auch gern bereit sind, Geld auszugeben. Wenn Sie also etwas Erfahrung und Fachkenntnis haben, könnte dieser Weg also durchaus eine Möglichkeit sein, Geld zu verdienen – auch wenn die Konkurrenz in diesem Bereich hoch ist.

Strategien für passives Einkommen

Um ein passives Einkommen zu erwirtschaften, gibt es durchaus auch Möglichkeiten. Musik und Bücher haben wir schon eingangs erwähnt. Die Möglichkeiten werden hier aber häufig auch überschätzt.

Wer es mit seinem Buch (Ebook) in die mittleren Verkaufsränge bei Amazon schafft, erlöst bei den aktuellen Ebook-Preisen ungefähr ein Einkommen von durchschnittlich 600 Euro monatlich, wie Untersuchungen zeigen. Das ist eine realistische Erwartung – der Weg dorthin ist aber knifflig, da man in die Verkaufsränge nur kommt, wenn man eine entsprechende Menge verkauft hat.

Zudem bleiben Bücher selten über viele Jahre hinweg Top-Seller. Nur sehr wenige Autoren mit viel Glück schaffen es, mit ihren Büchern über die Jahre tatsächlich zu Millionären zu werden. In Deutschland gibt es beispielsweise keinen einzigen.

Eine andere Möglichkeit für ein passives Einkommen sind Stammkunden, die ein bestimmtes Verbrauchsprodukt immer wieder beziehen (etwa in einem Abo). Mit einer gewissen Anzahl an Stammkunden kann man sich dann schon etwas zurücklehnen. Notwendig ist dafür natürlich auch wiederum das passende Produkt, und die sehr mühselige Arbeit Stammkunden zu gewinnen, zu überzeugen und bei Laune zu halten.

Strategien für finanzielle Unabhängigkeit

Hier sollten Sie auf jeden Fall Ihre persönlichen Ziele sehr genau definieren und einen sehr detaillierten Plan haben. Wohnen verursacht einen großen Teil unserer laufenden Kosten, ein kostengünstig zu erhaltendes und bezahltes Haus ist deshalb ein Grundpfeiler für finanzielle Unabhängigkeit.

Sie können dann darauf setzen ein passives oder nahezu passives Einkommen zu erwirtschaften. Wenn die Einkommenshöhe dem entspricht, was Sie vorhaben, auszugeben, sind Sie finanziell unabhängig.

Eine andere Möglichkeit, passiv Kapital zu erwirtschaften, sind Zinsgewinne. Das kann durch entsprechende Anlage mit Zinsen und Dividenden geschehen. Wenn Sie entsprechendes Kapital aufgebaut haben, können Sie aber auch auf entsprechenden Plattformen Geld verleihen, und damit Ihr Geld “arbeiten lassen”.

Derartige Plattformen sind in den letzten Jahren immer zahlreicher geworden, und bei vielen kann man sich recht ausgiebig mit den Kreditnehmern auseinandersetzen, um sich so wenigstens ein Mindestmaß an Sicherheit zu verschaffen. Beteiligungen an gut laufenden Unternehmen (auf dem Aktienmarkt) sind aber wahrscheinlich in der Praxis durchaus risikoärmer.

Voraussetzung dafür ist in jedem Fall, ein Kapital von mehreren Hunderttausend Euro anzusparen. Mit einer guten Kapitalaufbaustrategie und etwas Disziplin und eventuell einem Nebenjob schafft man das durchaus in überschaubaren Zeiträumen.

Fazit

Geld ohne Arbeit gibt es nicht. Um viel Geld zu verdienen, muss man immer etwas tun. Und noch viel wichtiger: Man muss das Richtige tun. Unsere digitale und globalisierte Welt schafft uns mehr Möglichkeiten, und ermöglicht auch mehr Menschen, finanziell unabhängig zu werden oder ein Unternehmen zu gründen.

Wer es mit dem Geldverdienen ernst meint, sollte sich daher ein wenig auf unserer Seite umschauen und eine für sich passende Strategie finden, und konsequent umsetzen. Wenn alles gut läuft, kann man damit durchaus auch viel Geld verdienen, oder finanziell unabhängig werden.

: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3,67 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
2017-08-26T20:28:17+00:00 Geld verdienen|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

für Newsletter anmelden

Mehr als 20.000 Teilnehmer sind schon dabei!
Liste mit den 20 besten Marktforschungsinstituten kostenlos per Mail
Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
 
Eintragen
Sie können sich jederzeit abmelden!
close-link

Proband werden und Geld verdienen

Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
jetzt mitmachen
close-link
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
close-link

Einladungen zu Studien und Produkttests
Anmelden
-kostenlos -
-unverbindlich-
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
close-link
Proband werden und Geld verdienen
Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
Eintragen
Sie benötigen für die Anmeldung einen PC!
TOP 20 Liste der Anbieter kostenlos per Mail:
Eintragen