Ufa MedienexpertenWährend klassische Umfrage-Portale breit gefächert aufgestellt sind und von allgemeinen Markt- und Meinungsforschungsunternehmen betrieben werden, verbirgt sich hinter der Plattform UFA Medienexperten die gleichnamige UFA GmbH, die ausschließlich im Bereich Medien und Entertainment unterwegs ist. Film- und Fernsehzuschauer kennen das Unternehmen als verantwortliche Produktionsfirma für TV-Sendungen wie Deutschland sucht den Superstar, X-Faktor oder Gute Zeiten – schlechte Zeiten sowie von Fernsehfilmen wie

Laconia, Die Gustloff oder Die Frau vom Checkpoint Charlie. Folglich drehen sich auch die Meinungsumfragen, die im Rahmen des Panels offeriert werden rund, um das Thema Film und Fernsehen und sollen laut Unternehmensangaben dabei helfen, das TV- und Fernsehangebot zu verbessern.

Wie ist das Panel aufgebaut?

Das Portal UFA Medienexperten präsentiert sich einem von den üblichen Umfrage-Panels gewohnten Design, das aufgrund seiner Farbgebung jedoch einen etwas unruhigen Eindruck beim Nutzer hinterlässt. Darüber hinaus bestehen sowohl hinsichtlich der Navigation als auch hinsichtlich der vorhandenen Reiter keine großen Unterschiedliche zu anderen Umfrageportalen. Allerdings scheint die Plattform vor allem für die Verwendung mit mobilen Geräten optimiert zu sein, da es im Fall der stationären Verwendung an PC oder Laptop oftmals zu unschönen Überlappungen im Layout kommt, was die grundlegende Usability jedoch nicht stört. Auch die Anmeldung geht leicht von der Hand und ist für Interessierte ab dem 16. Lebensjahr möglich. Nach der Aktivierung des Nutzerkontos erfolgt sogleich eine Eingangsbefragung, die sich mit den persönlichen Gewohnheiten rund um Film und Fernsehen befasst, und dazu dient, passende Umfragen beziehungsweise Projekte für den betreffenden Nutzer zu identifizieren.

Wie viel kann ich verdienen?

Die Meinungsbefragungen der Plattform beschränken sich aber nicht nur auf klassische Umfragen, sondern umfassen darüber hinaus auch die Bewertung von Filmtrailern oder Ausschnitten aus diversen Film- und Fernsehproduktionen, die Nutzern des Panels exklusiv gezeigt werden, bevor diese einem öffentlichen Publikum präsentiert werden. Je nachdem, wie komplex eine solche Befragung ist, respektive wie groß sich der damit verbundene Zeitaufwand gestaltet, liegt die Vergütung zwischen 2 und 10 Bonuspunkten. Ein Bonuspunkt entspricht dabei einem Gegenwert von 10 Eurocent, sodass die Befragungen im Branchenvergleich mit einer eher unterdurchschnittlichen Vergütung daherkommen, gleichwenn sich die durchschnittliche Dauer erfahrungsgemäß auf fünf bis zehn Minuten beschränkt. Ein weiterer Wermutstropfen ist überdies die Tatsache, dass Einladungen zu Befragungen, die für sich genommen tatsächlich sehr interessant sind, leider viel zu selten im E-Mail-Postfach landen. Im Schnitt ist es gerade einmal eine Einladung pro Monat. Die geringe Anzahl an Befragungen zieht selbstredend auch nach sich, dass die Auszahlungsgrenze von 50 Bonuspunkten in der Regel erst nach mehreren Monaten erreicht wird. Ist diese Grenze dann doch einmal erreicht, lockt der Prämienshop mit den gewohnten Konsumgutscheinen von Amazon, iTunes und Zalando. Alternativ ist es ebenfalls möglich, das angesammelte Guthaben an Greenpeace, Ärzte ohne Grenzen oder die SOS Kinderdörfer zu spenden.

Vorbildlicher Datenschutz

Als in der Bundesrepublik Deutschland ansässiges Unternehmen ist die UFA GmbH an die strengen Regularien des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) gebunden, die unter anderem sicherstellen, dass die erhobenen Nutzerdaten nicht an unbefugte Dritte weitergereicht werden. Zudem garantiert der Anbieter, dass die Auswertung der Befragungen unter Wahrung der Anonymität erfolgt, was im Klartext bedeutet, dass die im Zuge von Befragungen getätigten Antworten dem einzelnen Nutzer im Nachhinein nicht zuzuordnen sind. Seiner datenschutzrechtlichen Verantwortung kommt das Unternehmen zudem durch die explizite Kommunikation der Kontaktdaten des verantwortlichen Datenschutzbeauftragten nahe, an den sich Nutzer mit spezifischen Fragen jederzeit telefonisch oder schriftlich wenden können.

Fazit – Ein Themen-Panel mit Potenzial

Positiv festzuhalten ist in jedem Fall das vorhandene Potenzial des UFA Panels als Gradmesser für die Trends im Bereich von Film und Fernsehen. Dieses Potenzial kann der Betreiber allerdings nur dann abrufen, wenn sich die Anzahl der verfügbaren Umfragen erheblich erhöht, denn andernfalls werden die Nutzer schnell das Interesse an der Teilnahme verlieren. Unabhängig davon bleibt festzuhalten, dass sich der Anbieter durchweg solide präsentiert und auch die Auszahlungen in Form von Gutscheinen erfahrungsgemäß binnen weniger Tage abgewickelt werden, sofern die Auszahlungsgrenze denn tatsächlich erreicht wird.

Auszahlung: ab 5€

➪Wie kann ich mit Umfragen Geld verdienen?

jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests