TalkOnline StartseiteHinter dem Online-Umfrageportal TalkOnline, das erst seit kurzem auf dem Markt aktiv ist, steht die in der österreichischen Landeshauptstadt Wien ansässige Talk Online Panel GmbH. Der Anbieter des Talkonline-Panels kennzeichnet sich als einer der führenden Betreiber von Markt- und Meinungsforschungsportalen in Österreich und ist darüber hinaus vor allem auf die Marktforschung im mittel- und südosteuropäischen Raum spezialisiert. Die geographische Nähe zu den genannten Regionen zieht also die Tatsache nach sich, dass sich die Kooperationen des Unternehmens verständlicherweise auf diesen speziellen Raum fokussieren und für aktive Nutzer dementsprechende Befragungen in Aussicht stehen, die sich unter anderem mit landestypischen Herstellern, Produkten und Dienstleistungen befassen. Zur Anzahl der aktiven Panel-Mitglieder ist jedoch aktuell nichts bekannt.

Wie ist das Portal aufgebaut?

Wie auch bei vielen anderen Anbietern fällt bei TalkOnline zunächst das angenehme Layout des Online-Auftritts ins Auge, das durch ein stimmiges Farbkonzept sowohl Seriosität als auch Ruhe ausstrahlt, womit sich die Navigation angenehm flott gestaltet. Abgesehen davon kann die Plattform durch dynamische Templates überzeugen, deren Elemente sich ohne Probleme an variierende Bildschirmgrößen anpassen, sodass Nutzer immer alle wichtigen Informationen im Blick haben. Darüber hinaus ist das Portal, wie mittlerweile üblich, auch auf die Nutzung mit Mobilgeräten zugeschnitten, was zur Folge hat, dass sich sowohl die Website als auch die Umfragen bequem und ohne Abstriche auf Smartphone oder Tablet-PC verwenden lassen. Für die Teilnahme an bezahlten Online-Umfragen ist allerdings eine Registrierung vonnöten, die bereits ab dem 15. Lebensjahr möglich und mit wenigen Mausklicks erledigt ist. Nach der erfolgten Registrierung mit den gewohnten Stammdaten erfolgt schließlich die Vervollständigung des eigenen Nutzerprofils, sodass auf Basis dieser Angaben die individuell passenden Umfragen für den betreffenden Nutzer identifiziert werden können. Die Besonderheit an TalkOnline besteht darin, dass Nutzer nicht nur an Umfragen teilnehmen können, sondern auch auf eigene Faust repräsentative Befragungen starten können. Für diese Befragungen, die nach Belieben für nicht-kommerzielle Zwecke wie zum Beispiel eine Diplomarbeit genutzt werden dürfen, berechnet der Anbieter einen symbolischen Betrag von 3000 Panel-Punkten, was nur einem Bruchteil des Preises entspricht, den die Kunden des Panels für die Dienstleistung zahlen müssen.

Wie kann ich bei TalkOnline Geld verdienen?

Die Vergütung der Umfragen erfolgt bei TalkOnline nicht unmittelbar in Euro, sondern in sogenannten Panel-Punkten, die im Verhältnis eins zu hundert in die europäische Gemeinschaftswährung umgerechnet werden. Wie hoch die Entlohnung pro Umfrage ausfällt, hängt indes von dem damit verbundenen Aufwand ab und gestaltet sich dementsprechend variabel. Erfahrungsgemäß beträgt die Vergütung für die Befragungen, die in der Regel zwischen fünf und fünfzehn Minuten in Anspruch nehmen, 100-250 Panel-Punkte, was umgerechnet ein branchenüblicher Verdienst ist. Panel-Punkte lassen sich aber nicht nur über die Teilnahme an Umfragen verdienen, denn auch andere Aktionen wie die erstmalige Registrierung oder das Klicken des »Gefällt-mir«-Buttons auf Facebook werden mit 100 respektive 20 Punkten belohnt. Zudem hat jeder Nutzer die Möglichkeit, jährlich bis zu 200 neue Mitglieder für das Panel anzuwerben und dabei für jede erfolgreiche Anmeldung ebenfalls 100 Punkte zu erhalten.

Weniger ist mehr

Die Auszahlungsgrenze des Portals liegt bei moderaten 2000 Punkten, was exakt 20 Euro entspricht und im Gesamtumfeld der Branche weder besonders hoch noch niedrig angesetzt ist. Dank der vergleichsweise hohen Umfragefrequenz von erfahrungsgemäß 7-10 Befragungen pro Monat lässt sich diese Grenze bequem binnen zwei Monaten erreichen. Ist der Auszahlungsbetrag schließlich erreicht, können die Punkte im Prämien-Shop des Anbieters versilbert werden. Im Gegensatz zu anderen Anbietern gestaltet sich die Auswahl an verfügbaren jedoch sehr übersichtlich, was aber kein Nachteil sein muss, da für die meisten User die mögliche Auszahlung auf ein hinterlegtes Bankkonto sowie die Vergütung in Form eines Amazon-Gutscheines ohnehin deutlich attraktiver ist als jedwede Sachprämie. Neben diesen beiden Optionen steht mit einem Gegenwert von 3000 Punkten ebenfalls noch die Verwendung des Guthabens zur Initiation einer eigenen nicht-kommerziellen Umfrage zur Auswahl.

Datenschutz

Aus datenschutzrechtlicher Sicht handelt der TalkOnline vorbildlich und weist im Rahmen seiner Datenschutzerklärung explizit darauf hin, dass die erhobenen Nutzerdaten nicht an unbefugte Dritte weitergereicht werden, und auch die Auftraggeber durch die Anonymisierung der Datensätze keine Verbindung zwischen den getätigten Antworten und den entsprechenden Nutzern herstellen können. Nutzer können sich bei TalkOnline also sicher sein, dass ihre Daten ausschließlich im gesetzlich erlaubten Rahmen verwendet werden.

Fazit – Ein junges und innovatives Umfrage-Panel

Letztendlich handelt es sich bei TalkOnline um ein Marktforschungsportal, das trotz seiner Jugend bereits jetzt auf ganzer Linie überzeugt, was unter anderem auch der innovativen Option liegt, Panel-Punkte für eigene Befragungen nutzen zu können, die am freien Markt deutlich kostspieliger wären. Zudem punktet das Portal mit einer zuverlässigen Auszahlung der Prämien, denn sowohl Bargeldüberweisungen als auch Amazon-Gutscheine erreichen den Nutzer nach wenigen Tagen.

Auszahlung: ab 20 €

➪kostenlose Anmeldung

jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests