Sparerpauschbetrag – So sparen Sie jährlich viel Geld!

Advertisements
Sparerpauschbetrag

©shutterstock – Doremi

Privatanleger müssen ihre Einkünfte erst ab einer bestimmten Höhe versteuern.

Die genaue Abwicklung erfolgt hier über den sogenannten Sparerpauschbetrag.

Wie hoch dieser ist und was ein Freistellungsauftrag bedeutet, erklärt der nachfolgende Ratgeber zum Thema ausführlich.

Was ist ein Sparerpauschbetrag?

Beim Sparerpauschbetrag handelt es sich um einen Freibetrag bei der Einkommenssteuer.

Bis zu diesem Grenzwert sind Kapitalerträge steuerfrei, so dass dieser Betrag auch häufig als Steuerfreibetrag bezeichnet wird.

Wie hoch ist der Sparerpauschbetrag?

  • bei Alleinstehenden bis zu 801 Euro im Jahr
  • bei Ehepaaren zusammen 1.602 Euro im Jahr

Bis zu diesem Wert sind die Beträge steuerfrei. Dabei kann es sich zum Beispiel um Dividenden und Zinsen sowie um Gewinne aus dem Verkauf von Kapitalanlagen handeln.

Beispiel für die Verwendung von Sparerpauschbetrag

Wer als Alleinstehender zum Beispiel Zinsgewinne in einem Jahr von 1.500 Euro erzielt, der muss lediglich für die restlichen 699 Euro Abgeltungssteuer bezahlen.

Für alles was über diesen Freibetrag liegt, wird die Abgeltungsteuer fällig, welche ans Finanzamt gezahlt werden muss. Alles in allem gilt der Sparerpauschbetrag für jeden Privatanleger.

Wie funktioniert der Freistellungsauftrag?

Wer unnötige Steuerabzüge vermeiden möchte, sollte als Privatanleger seinen Freistellungsauftrag rechtzeitig bei seiner Sparkasse, Bank, Versicherung oder Bausparkasse einreichen.

Freistellungsauftrag online herunterladen:

Dieser Antrag gewährleistet, dass die Kapitalerträge bis zum Freibetrag ohne Abzug der Abgeltungssteuer berechnet werden. Zu diesen Erträgen gehören auch Ausschüttungen aus Fonds und realisierte Kursgewinne aus Wertpapieren.

Wird kein Freistellungsantrag gestellt, führt das jeweilige Kreditinstitut vom Ertrag, der über dem Freibetrag liegt 25 Prozent Abgeltungssteuer, den Solidaritätszuschlag und ggf. die Kirchensteuer an das Finanzamt ab.

Unnötige Steuerabzüge lassen sich nur durch den Freistellungsantrag erreichen, da es bis zur nächsten Steuererklärung dauert bis man zu viel geleistetes Geld zurückbekommt.

Advertisements
  • Beim Freistellungsauftrag muss die Steueridentifikationsnummer angegeben werden sonst ist der Antrag ungültig.
  • Des Weiteren gilt zu beachten, dass der Freistellungsauftrag immer ab dem 01.01 für das komplette Jahr gültig ist und zwar in dem Jahr in dem er eingereicht wurde.
  • Gekündigt werden kann der Freistellungsauftrag bis zum 31. Dezember des jeweiligen Jahres.
: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
Advertisements
2017-12-23T14:14:42+00:00 Sparen|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

für Newsletter anmelden

Mehr als 20.000 Teilnehmer sind schon dabei!
Liste mit den 20 besten Marktforschungsinstituten kostenlos per Mail
Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
 
Eintragen
Sie können sich jederzeit abmelden!
close-link

Proband werden und Geld verdienen

Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
jetzt mitmachen
close-link
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
close-link

Einladungen zu Studien und Produkttests
Anmelden
-kostenlos -
-unverbindlich-
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
close-link
Proband werden und Geld verdienen
Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
Eintragen
Sie benötigen für die Anmeldung einen PC!
TOP 20 Liste der Anbieter kostenlos per Mail:
Eintragen