Rente versteuern – Steuervorteile, Freibeträge, Tipps.

Advertisements
Rente versteuern

©shutterstock – VectorHot

Rentner, deren Einkommen über dem jährlichen steuerlichen Grundfreibetrag liegen, müssen Steuern zahlen.

Persönlich steht jedoch jedem ein Rentenfreibetrag zu.

Wann müssen Rentner ihre Rente versteuern?

Rentner müssen immer dann Steuern zahlen, wenn Sie mit ihrem insgesamt zu versteuernden Einkommen über dem steuerlichen Grundfreibetrag liegen. Der wird jedes Jahr angepasst und liegt im Jahr 2017:

  • Grundfreibetrag für Single 8.820 Euro.
  • Für gemeinsam veranlagte Ehepaare beträgt Grundfreibetrag 17.640 Euro im Jahr.

Ob Rentner mit ihrem Alterseinkommen in die Nähe dieser Freibetragsgrenze kommen, hängt vom Jahr des Renteneintritts ab.

Wer im Jahr 2005 oder früher in die Rente wechselte, der muss 50 Prozent von seiner gesetzlichen Rente versteuern.

Seitdem steigt der zu versteuernde Teil der Rente in jährlichen Schritten. Für Rentner des Eintrittsjahrgangs 2006 sind es 52 Prozent, beim Jahr 2007 schon 54 Prozent.

Im Jahr ab 2017 sind bereits 74 Prozent der Rente zu versteuern. Ab dem Jahr 2040 muss jeder Rentner 100 Prozent seiner Rente versteuern.

Wie hängt Grundfreibetrag und Versteuern der Rente zusammen?

Da für eine eventuelle Pflicht zur Zahlung von Steuern das zu versteuernde Einkommen im Jahr gewertet wird, ist eines deutlich: Mit seinen Einnahmen kann der Rentner durchaus über dem derzeit geltenden Grundfreibetrag von 8.820 Euro für Single (Ehepaare: 17.640 Euro) liegen, bevor auch nur ein Cent Steuern fällig wird.

Denn um das zu versteuernde Einkommen zu ermitteln, werden alle für den jeweiligen Rentner geltenden Freibeträge, besondere Aufwendungen und Werbungskosten abgezogen. Erst dann entscheidet sich, ob der Rentner Steuern zahlen muss.

Gelten für Rentner die gleichen Steuersätze?

Einkommensteuer wird in Deutschland nach einem progressiven Steuersatz berechnet. Das gilt auch für Rentner. Einfach ausgedrückt bedeutet das: Je höher das betreffende zu versteuernde Einkommen ist, desto höher liegt auch der Steuersatz.

Bis zu einem Jahreseinkommen von 8.820 Euro zahlen alleinstehende Rentner keine Einkommensteuer. Bei Ehepaare, die in Rente sind gilt ein Jahreseinkommen von maximal 17.640 Euro.

Ab 8.821 Euro und bis zu 13.469 Euro zu versteuerndem Jahreseinkommen hat der alleinstehende Rentner einen Einkommenssteuersatz, der zwischen einem Prozent und 7,2 Prozent liegt. Bei Ehepaaren verdoppeln sich die Grenzen, der Steuersatz ist der gleiche.

Bei einem jährlichen Einkommen zwischen 13.470 Euro und bis maximal 52.881 Euro liegt der Steuersatz für einen Single Rentner zwischen 7,2 und 26,5 Prozent. Für Ehepaare in der Rente gilt der gleiche Steuersatz bei einem doppelt so hohen Jahreseinkommen.

Ein alleinstehender Rentner hat einen Steuersatz zwischen 26,5 und 38,7 Prozent, wenn sein zu versteuerndes Einkommensteuer von 52.882 Euro bis 250.730 Euro im Jahr reicht. Für Ehepaare gilt das doppelte Einkommen im Jahr.

Ab einem Jahreseinkommen von 250.731 Euro zahlen alleinstehende Rentner den Spitzensteuersatz von 45 Prozent. Ehepaare in Rente können ein doppelt so hohes Jahreseinkommen haben, bis für sie der höchste Steuersatz fällig ist.

Welche Steuervorteile gibt es für Rentner?

Rentner können ihre Steuerlast durch Sonderausgaben mindern. Das sind etwa Beiträge zur Kranken- und Pflegekasse, der privaten Haftpflichtversicherung sowie Spenden.

Außergewöhnliche Belastungen senken das zu versteuernde Einkommen ebenfalls. Infrage kommen unter anderem Rechnungen für den Arzt und für Arzneien, Kosten für ein Pflegeheim oder Beerdigungskosten.

Zu den Werbungskosten zählen Vereinsbeiträge und Kosten für einen Versicherungs- oder Rentenberater. Steuerliche Freibeträge gibt es für behinderte Rentner. Der Pauschbetrag hier deckt alle für die Behinderung anfallenden regelmäßigen Kosten ab. Das können Ausgaben für Medikamente oder den höheren Wäschebedarf sein.

Nicht zuletzt zählt der Altersentlastungsbetrag für Rentner ab 64 Jahre. Die Höhe hängt vom Geburtsjahr ab. Wer 2017 seinen 64. Geburtstag feiert, kann 988 Euro abziehen. In den nächsten Jahren sinkt der Freibetrag beständig.

Advertisements
: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
Advertisements
2017-12-18T15:10:07+00:00 Leistungen vom Staat|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

für Newsletter anmelden

Mehr als 20.000 Teilnehmer sind schon dabei!
Liste mit den 20 besten Marktforschungsinstituten kostenlos per Mail
Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
 
Eintragen
Sie können sich jederzeit abmelden!
close-link

Proband werden und Geld verdienen

Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
jetzt mitmachen
close-link
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
close-link

Einladungen zu Studien und Produkttests
Anmelden
-kostenlos -
-unverbindlich-
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
close-link
Proband werden und Geld verdienen
Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
Eintragen
Sie benötigen für die Anmeldung einen PC!
TOP 20 Liste der Anbieter kostenlos per Mail:
Eintragen