Nestle MarktplatzUm Produkttester bei Nestlé zu werden, ist im ersten Schritte eine Registrierung auf dem Nestle Marktplatz erforderlich. Ab diesem Zeitpunkt bekommen Interessenten umgehend eine E-Mail zugesendet, sobald neue Tester gesucht werden. Bei Interesse an den neuen Produkten wird ein anhängiger Fragebogen beantwortet. Dieser beinhaltet ein paar Fragen anhand derer die potenzielle Produkttester schlussendlich ausgewählt werden.


Grundsätzlich ist der Nestlé Marktplatz also für jeden frei. Die passenden Produkttester werden entsprechend ihrer Merkmale jeweils herausgefiltert. Viele Tests sind für circa 1.000 bis 2.000 Tester konzipiert. Die jeweiligen Kriterien legt das Unternehmen bereits im Vorfeld fest. Je nachdem, um welchen Artikel es sich handelt, werden verschiedene Schwerpunkte gelegt. Beispiele hierfür sind das Alter, Körpergewicht, Geschlecht der Tester, Gesundheitszustand oder aber auch Interessen. Das Ziel dieser Auswahl ist es einerseits die Auswahl transparent zu gestalten. Auf diese Weise sind die Testergebnisse am Ende aussagekräftiger.
Zudem gibt es je nach Test auch Altersbeschränkungen. Bei Lebensmitteln wie Joghurt, Cornflakes oder Aufstriche können bereits Jugendliche ab 14 Jahren teilnehmen. Bei anderen wiederum nur Produkttester ab 18 Jahren. Vereinzelt gibt es von vorherein weitere Einschränkungen wie beispielsweise Wohnort in der Bundesrepublik Deutschland oder eine Familie mit mindestens einem Kleinkind unter vier Jahren. Die Teilnahme an Nestlé Produkttests ist immer kostenlos und verpflichtet nicht zu weiteren Teilnahmen oder gar Käufen.

Ablauf: was wird zugeschickt, wie wird getestet, was darf man behalten?

Je nach Art des Produkttests bekommen ausgewählte Tester ein Paket mit den zu testeten Produkten zugesandt. Ganz in Ruhe können diese direkt zu Hause genossen werden. Dabei gibt es lediglich eine großzügige Deadline. Das ist ein bestimmtes Datum, bis zu dem alle Testergebnisse eingereicht werden müssen. Meistens handelt es sich hierbei um einen Fragebogen. Diesen bekommen alle Teilnehmer per E-Mail zugesandt.

Bei Nahrungsmitteln, wie Gewürze, Schokolade oder Knabbereien bewerten Produkttester beispielsweise den Geschmack, die Konsistenz, den möglichst flexiblen Einsatz und eventuell auch das Interesse von Kindern.
Ähnlich laufen auch die Testreihen für Pflegeprodukte ab. Beispielsweise testen Eltern ein umfangreiches Repertoire an Pflegeprodukten für ihren Nachwuchs. Nestlé sendet auch hier eine Produktauswahl an alle potenziellen Testpersonen. Im Rahmen der Testreihe wird beispielsweise Geruch, Handhabung, Nachhaltigkeit oder auch praktische Details zur Handhabung wie Mengenangaben (Badezusatz). Nestlé ist zudem Inhaber weiterer Hersteller, die sich dem Haustierbedarf widmen. Entsprechend werden die Produkttests für Liebhaber von Hunden oder Katzen ausgeschrieben.

Darüber hinaus werden von Nestlé stets innovative Alternativen (neue Geschmacksrichtungen, anstelle von Schokoladentäfelchen auch Schokoladensticks) zu bereits vermarkteten Produkten konzipiert. Nach der Markteinführung werden diese beispielsweise im Rahmen eines Vergleichstests von ausgewählten Testpersonen ausprobiert. Hier stehen Fragen wie: Welche Konsistenz bevorzugen Sie? Welche Geschmacksrichtung ist leckerer? Zu welchem Anlass würden Sie welche Variante servieren? Wünschen Sie andere Verpackungseinheiten (größer, kleiner, gemischt)?

Im Endeffekt handelt es sich bei Nestlé Produkttests um Artikel, die alle Tester in jedem Fall am Ende behalten. Dies ist beispielsweise auch unabhängig vom angegebenen Testergebnis, welches anonym in die Testauswertung eingeht. Einzelne Angaben und Kommentare zu ausgewählten Produkten werden im Anschluss an die Testrunde veröffentlicht. Das geschieht jedoch stets ohne Details wie Name oder Herkunft zur Person, welche den entsprechenden Artikel ausprobiert hat.

Bei einigen Testausschreibungen werden Produktpakete mit mehreren Verpackungen desselben Artikels (beispielsweise Katzenfutter) angekündigt. Darüber hinaus beinhaltet das Testequipment weitere Packungen in Originalgröße für Bekannte, Nachbarn oder Freunde. Diese sind zum Verschenken an diese gedacht. Vereinzelt gibt es auch Testaktionen, die direkt in den Nestlé Studios in ausgewählten Städten stattfinden. Details hierfür sind in der jeweiligen Ausschreibung zu entnehmen.

Langzeiterfahrungen, lohnt sich das überhaupt?

Selbst wenn keine finanzielle Aufwandsentschädigung damit verbunden ist, profitieren Produkttester bei Nestlé von neuen Ideen und innovativen Produkten. Nicht zuletzt sind sie natürlich auch eine wichtige Basis, um bestimmte Artikel weiterzuentwickeln. Damit bestimmen Produkttester also, wo es künftig hingehen wird.
Nestlé bietet darüber hinaus noch einen Blog, auf dem sich Produkttester öffentlich zu dem gewählten Artikel äußern können. Auf diese Weise haben sie einen wesentlichen Anteil an der langfristigen Produktentwicklung. Vielleicht gibt es ja auch bald genau diese vorgeschlagene Geschmacksrichtung?

➪Produkttester werden

: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,60 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Bildquelle: Nestle Marktplatz Homepage

jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests