MailagentenDas Portal mailagenten.de ist kein klassischer Marktforscher, der ausschließlich auf Online-Umfragen setzt, sondern ein Portal, das sich auf die Feldforschung in der praktischen Anwendung spezialisiert hat. Hinter dem Anbieter steht dabei die in Dresden ansässige Spectos GmbH, die bereits seit 15 Jahren als TÜV-zertifiziertes Institut für Feld- und Qualitätsstudien in Kundenkontaktprozessen tätig ist. Dabei fokussiert sich das Portal auf die Qualitätsmessung von Post-, Verteil- und Zustelldienstleistungen, die anhand der Evaluation von

Testsendungen erfolgt, für deren Entgegennahme Panel-Nutzer entlohnt werden.

Wie ist das Panel aufgebaut?

Der Online-Auftritt der Plattform wirkt auf den ersten Blick schlicht und klar strukturiert, was eine einfache Navigation zwischen den Reitern ermöglicht. In puncto Funktionen unterscheidet sich der Anbieter nicht sonderlich von anderen einschlägigen Marktforschungspanels, da die obligatorischen Reiter für den Prämienshop, die Verwaltung des Benutzerkontos sowie die Darstellung der Funktionsweise vorhanden sind. Um als Empfänger von Testsendungen tätig zu werden, bedarf es zunächst einer Registrierung auf dem Panel. Diese ist für alle Personen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr möglich und umfasst lediglich die Erhebung der obligatorischen personenbezogenen Stammdaten, die zur Abwicklung der Testsendungen sowie der Prämienauszahlungen benötigt werden.

Wie kann ichals Teskunde bei mailagenten.de Geld verdienen?

Wer mit dem Portal mailagenten.de Geld verdienen möchte, wird als Testkunde für Testsendungen verschiedener Post- und Zustelldienstleister tätig und erhält dementsprechende Sendungen in der Tagespost. Die einzige Aufgabe und zugleich Pflicht für den Nutzer besteht darin, täglich und dabei möglichst am Abend den Briefkasten zu leeren und nach Testsendungen zu durchsuchen. Testsendungen sind äußerlich nicht erkennbar, sondern können ausschließlich anhand eines intern aufgedruckten sogenannten I.CODES identifiziert werden. Dieser I.CODE sollte so schnell wie möglich via Website, App, Telefon, Fax oder E-Mail an den Anbieter zurückgemeldet werden, sodass die entsprechenden Daten in die Felduntersuchung einfließen können. Wie viele Testsendungen Nutzer maximal pro Woche erhalten wollen, kann im Nutzerprofil angegeben werden. Erfahrungsgemäß sind dies 2-4 Sendungen pro Woche, wobei es durchaus sein kann, dass die Testsendungen für einige Wochen aussetzen. In unserem Fall setzten diese nach vier Wochen wieder ein, da in diesem Zeitraum keine Qualitätsmessungen in unserem Zustellgebiet stattgefunden haben.

Wie erfolgt die Vergütung bei mailagenten.de?

Für die Annahme der Testsendungen respektive die Rückmeldung der aufgedruckten Codes erhalten Panel-Teilnehmer schließlich sogenannte SpectoCents, die sich im Verhältnis von 1:1 in Eurocents umrechnen lassen. Die Rückmeldung eines Codes wird dabei mit 40 SpectoCents belohnt, sofern diese über die Website oder die App erfolgt. Für die Rückmeldung via Telefon, E-Mail und Fax erfolgt aufgrund des Verwaltungsaufwands eine geringere Vergütung in Höhe von 30 SpectoCents. Zusätzliche Bonuspunkte können indes auch mit der Teilnahme an kurzen Umfragen verdient werden, die unserer Erfahrung nach zwischen fünf und zehn Minuten dauern. Das Vergütungsspektrum variiert dabei je nach Umfang zwischen 10 und 100 Bonuspunkten. Durchaus lukrativ ist zudem die Tatsache, dass der Anbieter dem Nutzerkonto gleich nach der abgeschlossenen Registrierung einen Willkommensbonus von 200 Punkten, also 2 Euro, gutschreibt. Leider dauert es aufgrund der hohen Auszahlungsgrenze von 2500 SpectoCents, also 25 Euro, rund drei bis vier Monate, bis der erarbeitete Verdienst im Prämienshop eingelöst werden kann. Zur Wahl stehen dort Konsumgutscheine von über 200 namhaften Unternehmen wie IKEA, C&A, Runners Point und Intersport. Eine Barauszahlung per PayPal oder auf ein hinterlegtes Bankkonto ist hingegen nicht möglich.

Wie hält es das Unternehmen mit dem Datenschutz?

Da der Anbieter seinen Sitz in Deutschland hat, ist dieser an die Regularien des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) gebunden, das weltweit als eines der strengsten Datenschutzgesetzte gilt. Zudem weist der Anbieter auf seiner Homepage darauf hin, dass sowohl personenbezogene Daten als auch Informationen, die im Zuge der gestellten Meinungsumfragen generiert wurden, ausschließlich zu Forschungszwecken sowie zum Zweck der Sendungszustellung verwendet und nicht an unbefugte Dritte weitergereicht werden.

Fazit

Mailagenten.de kann beinahe auf ganzer Linie überzeugen, zumal die Rückmeldung der in den Testsendungen verborgenen Codes nur sehr wenig Zeit in Anspruch nimmt und sich damit bequem erledigen lässt. Sowohl die Verbuchung der Punkte als auch deren Auszahlung in Form von Gutscheinen, die in der Regel binnen wenigen Stunden im E-Mail-Postfach landen, funktioniert reibungslos. Einziger Kritikpunkt ist die in Relation zum Verdienst etwas hohe Auszahlungsgrenze von 25 Euro.

➪Produkttester werden

: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests