Kindergeldnummer finden

Advertisements

Tipps Kindergeldnummer findenNachwuchs kostet Geld. Für die Mehrzahl der Eltern ist das monatliche Kindergeld daher sehr wichtig. Jeder, der Kindergeld bezieht, bekommt eine Kindergeldnummer. Wo Sie die Kindergeldnummer finden, erklären wir im Beitrag.

Gezahlt wird diese Leistung seit dem Jahr 2012 unabhängig davon, wie hoch das Einkommen der Eltern ist. Fast 40 Milliarden € gibt der Staat in jedem Jahr dafür aus, für Haushalte in Deutschland mit etwas mehr als 16 Millionen Kindern.

Wo Sie Ihre Kindergeldnummer finden

Nach dem ersten Kontakt mit der Familienkasse und der Erledigung aller Formalitäten gibt es die Kindergeldnummer. Sie funktioniert wie eine Kundennummer, unter der die Eltern oder das Elternteil zukünftig für alle Anfragen und Veränderungen erfasst sind.

Zu finden ist die Nummer im allerersten Bewilligungsbescheid. Sie ist für alle Kinder, die noch in der Familie geboren werden, gleich. Klar, denn sie bezieht sich auf die Familie und nicht auf ein einzelnes Kind.

Wer beim Kontakt mit der Familienkasse seine Kindergeldnummer angeben muss, schaut deshalb einfach auf den Kindergeldbescheid. Ist der nicht mehr greifbar, lässt sich die Kindergeldnummer auch über den monatlichen Kontoauszug identifizieren.

Zahlungen von der Familienkasse sind erkennbar durch das FK für Familienkasse, ein KG als Abkürzung für Kindergeld und natürlich durch die Kindergeldnummer selbst.

Was die Ziffern in der Kindergeldnummer bedeuten

In der Kindergeldnummer verschlüsselt sind Informationen, die für Familienkasse und weniger für den Empfänger wichtig sind. So zeigen die ersten drei Zahlen, um welche Familienkasse es sich handelt.

Die einzige wichtige Information für alle Eltern birgt die letzte Ziffer. Sie zeigt an, wann das Geld überwiesen wird. Das funktioniert Endziffern 0 und 1 bedeuten eine Überweisung am Monatsanfang. Im Laufe des Monats gibt es die Leistung bei den Ziffern 2 bis 7. Ist die Endziffer eine 8 oder 9, kommt das Geld am Monatsende.

Wer hat Anspruch auf Kindergeld?

Grundlagen für das Kindergeld finden sich im deutschen Steuerrecht. Denn von der rechtlichen Seite gesehen handelt es sich dabei um einen Leistungsausgleich für Familien. Diese Klarstellung ist wichtig, weil viele Menschen glauben, dass das Kindergeld für die Kinder selbst gedacht ist und deshalb quasi dem Nachwuchs gehört.

In Wirklichkeit fungiert Kindergeld aber als Steuerentlastung für alle die Ausgaben, die Eltern durch ihre Kinder entstehen. Deshalb können auch nur die Eltern diese Art der Steuerentlastung in Anspruch nehmen.

Außerdem können nur Eltern oder Elternteile, die einen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik haben, einen Antrag auf Kindergeld stellen. Gewährt wird die Leistung für leibliche Kinder, Stiefkinder, Adoptivkinder oder Pflegekinder, wenn sie mit im Haushalt leben.

Das muss dauerhaft sein, gelegentliche Besuche oder zeitweise Übernachtungen reichen nicht aus. In gesetzlich geregelten Fällen sind es auch die Großeltern, die über ihre im Haushalt lebenden Enkel Anspruch auf das Kindergeld haben.

Keine Leistung und keine Kindergeldnummer ohne Antrag

Kindergeld ist nichts, was automatisch von einer staatlichen Stelle gezahlt wird. Es muss zuvor beantragt werden, sonst gibt es die Leistung nicht. Steht Eltern Nachwuchs ins Haus, dann sollten sie am besten sofort nach der Geburt des Kindes als Anspruchsberechtigte den Antrag an die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit stellen.

Drei Schritte sind dafür nötig. Als erster Schritt wird der Antrag online auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit ausgefüllt, verschlüsselt und vorab an die Familienkasse gesendet.

Im zweiten Schritt wird der Antrag noch einmal ausgedruckt und vom Antragsteller unterschrieben. Danach, im dritten Schritt, geht das Dokument per Post an die Familienkasse. Damit ist der bürokratische Vorgang bereits erledigt.

Nach dem ersten schriftlichen Kontakt zahlt die Familienkasse die Leistung: 192 € im Monat für das erste und für das zweite Kind. Beim dritten Kind stehen Eltern 198 € zu, für jedes weitere Kind dann 223 €.

Zum Antrag auf das Kindergeld gehören unterschiedliche Nachweise. Dem Schreiben beiliegen muss auf jeden Fall die Geburtsurkunde. Sollte es Zweifel geben, dass das Kind im entsprechenden Haushalt lebt, sollte das mit einer Haushaltsbescheinigung nachgewiesen werden.

Das Geld gibt es bis zum 18. Lebensjahr. Danach müssen die Eltern nachweisen, dass sich das Kind noch in der Ausbildung befindet. Eine Schulbescheinigung oder ein Ausbildungsvertrag reichen dafür aus.

Worauf beim Kindergeld zu achten ist

Seit dem Jahr 2016 verlangt die Familienkasse von dem Elternteil, das die Leistung beantragt, die Steueridentifikationsnummer. Außerdem muss auch für das Kind die Steueridentifikationsnummer vorgelegt werden. Laut Bundesagentur für Arbeit ist das kein Problem. Die Ämter tauschen sich untereinander aus. In vielen Fällen liegen bei den Familienkassen durch einen automatischen Meldeabgleich die Identifikationsnummern bereits vor.

Ein direkter Zusammenhang besteht zwischen dem Kindergeld und dem steuerlichen Kinderfreibetrag. Der Freibetrag steht allen Steuerzahlern zu, die Kinder erziehen. Allerdings ist es grundsätzlich nicht möglich, Kindergeld zu erhalten und gleichzeitig volle Kinderfreibeträge steuerlich abzusetzen.

Von sich aus verrechnet das Finanzamt nämlich bereits ausgezahltes Kindergeld mit dem Steuervorteil aus den Freibeträgen für Kinder.

Advertisements
: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
Advertisements
2017-11-03T10:46:36+00:00 Leistungen vom Staat|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

für Newsletter anmelden

Mehr als 20.000 Teilnehmer sind schon dabei!
Liste mit den 20 besten Marktforschungsinstituten kostenlos per Mail
Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
 
Eintragen
Sie können sich jederzeit abmelden!
close-link

Proband werden und Geld verdienen

Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
jetzt mitmachen
close-link
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
close-link

Einladungen zu Studien und Produkttests
Anmelden
-kostenlos -
-unverbindlich-
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
close-link
Proband werden und Geld verdienen
Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
Eintragen
Sie benötigen für die Anmeldung einen PC!
TOP 20 Liste der Anbieter kostenlos per Mail:
Eintragen