Haare verkaufen und Geld verdienen

Geld verdienen Haare verkaufenEs ist eine Verdienstmöglichkeit, die einem nicht sofort in den Sinn kommt, doch es ist durchaus möglich, mit dem Verkauf der eigenen Haare Geld zu verdienen.

Vorneweg sei gesagt, dass diese Verdienstmöglichkeit nicht für jeden in Frage kommt, denn an die Qualität der Haare sind hohe Ansprüche zu stellen.

Warum Echthaar so begehrt ist

Von Perücken bis Extensions, wer selbst nicht über die gewünschte Haarpracht verfügt, muss mit den mittlerweile reichlich vorhandenen Hilfsmittelns aushelfen. Zwar werden viele Haarverlängerungen auch aus Kunsthaar angeboten, doch Kenner schätzen die Qualität und das natürliche Aussehen von Echthaar.

Gerade wer krankheitsbedingt unter Haarausfall leidet und sich wieder ein Stück Lebensqualität zurückholen möchte, indem er zu einer Perücke greift, möchte, dass dies so echt und natürlich wie möglich aussieht.

Dazu gehört auch, dass das Haar nach Belieben gestylt und beispielsweise mit Hitze bearbeitet werden kann. Und das ist in der Regel nur mit Echthaar möglich. Daher sind beispielsweise Perückenmacher, Friseure oder Großhändler, die sich mit der Verarbeitung von Echthaar beschäftigen, immer daran interessiert, Haare zu kaufen.

Wer seine Haare verkaufen möchte, kann auch verschiedenen Online-Foren einen Besuch abstatten. Auf Kosmetik- oder Friseur-Portalen ist es leicht, mit Personen aus den relevanten Geschäftsbereichen ins Gespräch zu kommen.

Wenn sie selbst als Abnehmer nicht in Frage kommen, so kennen sie doch vielleicht jemanden, der an dem Kauf von Echthaar interessiert ist. Praktisch ist es dabei, schon Fotos seiner Haare bereitzuhalten, die man auf Nachfrage verschicken kann – natürlich sollten sich die Haare hierbei noch auf dem Kopf befinden.

Auf den Bildern sollte die Länge und auch die Farbe gut erkennbar sein. Ist ein Interessent gefunden, wird meist auch eine Stichprobe verlangt, damit zunächst einmal die Qualität der Haare überprüft werden kann.

Welche Voraussetzungen das Haar mitbringen sollte

Prinzipiell ist helles, insbesondere blondes Haar, stärker nachgefragt, als dunkles. Dies liegt schlichtweg daran, weil es weitaus mehr dunkelhaarige Menschen auf der Welt gibt und blondes Haar somit seltener ist. Darüber hinaus sollte das Haar natürlich gesund und frei von Spliss und Haarbruch sein.

Auch zu trockenes und sprödes Haar senkt die Verkaufschancen. Hinzu kommt, dass das Haar nicht chemisch behandelt sein sollte. Das heißt, dass es weder gefärbt noch dauergewellt sein darf. Bevorzugt wird der natürliche “Rohzustand” der Haare.

Ein entscheidendes Kriterium beim Verkauf ist auch die Länge. Interessant wird es für Käufer meist erst ab etwa 25 bis 30 cm. Schließlich wollen die gekauften Haare noch nachgeschnitten und weiterverarbeitet werden, daher muss eine entsprechende Ausgangslänge vorhanden sein.

Man selbst muss also durchaus bereit sein, sich von einer Menge Haar zu trennen, wenn man einen Verkauf anstrebt. Wer seine Haare an einen anderen Abnehmer als seinen Friseur verkaufen möchte, sollte beim Haareschneiden den Friseur bitten, die Haare als langen Zopf abzuschneiden.

So kann man sie leichter transportieren, es bilden sich nicht so leicht Knötchen und der Haarstrang kann direkt an den Käufer verschickt werden, ohne dass die Haare bei ihm in einem großen Durcheinander ankommen.

Es kann auch sein, dass ein professioneller Käufer genau mitteilt, welche Voraussetzungen an einen adäquaten Versand zu stellen sind und wie die Haare zu verschicken sind. Hält man ein Lineal an das Haar, lässt sich für Interessenten die Länge noch besser einschätzen. Die Bilder sollten bestenfalls im Freien bei Tageslicht aufgenommen werden, da durch das Sonnenlicht der natürliche Glanz von gesundem Haar noch besser hervorgehoben wird.

Was jedoch nicht ratsam ist, ist, seine Haare abschneiden zu lassen und dann auf gut Glück erst zu versuchen, einen Abnehmer zu finden. Die meisten Käufer bevorzugen frisch abgeschnittenes Haar, das noch über seine natürlichen Öle verfügt. Ist das Haar schon zu lang abgeschnitten, wird es glanzlos und trocken und dadurch uninteressanter für mögliche Käufer. Seinen Haarschnitt sollte man also so lange aufschieben, bis tatsächlich ein Abnehmer gefunden ist.

Lohnt sich der Verkauf der eigenen Haare?

Haare verkaufen VerdienstEinen festen Preis gibt es beim Haarverkauf nicht. Dafür spielen zu viele verschiedene Faktoren bei der Preisgestaltung eine Rolle, darunter die Länge, die Dicke und die Qualität der Haare.

Hat man einen Abnehmer gefunden, steht es dem Verkäufer natürlich frei, auch ein wenig zu verhandeln und dadurch eventuell den Preis noch etwas nach oben zu schrauben.

Preise von 0,60 bis 0,70 Euro je Zentimeter sind möglich, hier ist jedoch (je nach Verhandlungsgeschick und Nachfrage) noch einige Luft nach oben. Auch 2,50 Euro pro Zentimeter können prinzipiell gezahlt werden. Der Verkauf kann sich durchaus lohnen, denn das Haar würde ohnehin abgeschnitten werden.

Wer also sowieso vorhatte, sich von einigem an Länge zu trennen, kann das abgeschnittene Haar also auch verkaufen, statt es in die Tonne beim Friseur wandern zu lassen. Klar ist, dass es sich hierbei nicht um eine regelmäßige Einnahmequelle handelt, denn bis das Haar wieder auf eine entsprechende Länge gewachsen ist, vergeht einiges an Zeit.

Aber wieso nicht aus dem nächsten Haarschnitt noch Profit schlagen, statt nur dafür Geld beim Friseur ausgeben zu müssen?

: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
2017-03-15T17:36:49+00:00 Geld verdienen|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

für Newsletter anmelden

Mehr als 20.000 Teilnehmer sind schon dabei!
Liste mit den 20 besten Marktforschungsinstituten kostenlos per Mail
Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
 
Eintragen
Sie können sich jederzeit abmelden!
close-link

Proband werden und Geld verdienen

Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
jetzt mitmachen
close-link
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
close-link

Einladungen zu Studien und Produkttests
Anmelden
-kostenlos -
-unverbindlich-
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
close-link
Proband werden und Geld verdienen
Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
Eintragen
Sie benötigen für die Anmeldung einen PC!
TOP 20 Liste der Anbieter kostenlos per Mail:
Eintragen