GratisprobenIm Angesicht der sich rasch entwickelnden globalen Konsumwirtschaft, die in nahezu jeder Branche einen bis dato nie da gewesenen Konkurrenzkampf unter den Marktakteuren von Zaun bricht, ist es nicht selten der Fall, dass die althergebrachten Marketinginstrumente nicht mehr das gewünschte Resultat auf den internationalen Absatzmärkten erzielen. In der Folge erlangt die direkte Kooperation zwischen Konsumgüterproduzenten und Endverbrauchern einen immer höheren Stellenwert, sodass sich die Produktion noch enger an den Bedürfnissen potenzieller Kunden orientieren kann. Ein probates Mittel, welches den Endverbraucher zum Co-Produzenten einer Ware avancieren lässt, ist die unternehmensseitige gezielte Ausgabe von Gratisproben von Produkten, die sich derzeit noch in Entwicklung befinden oder gerade erst auf den Markt gelangt sind.

Was haben die Firmen davon?

Die Verteilung der kostenlosen Produktgruppen erfolgt in der Regel mit dem intentionalen Hintergrund, neue Kundengruppen zu erschließen, die ein bestimmtes Produkt ohne den Anreiz der Kostenfreiheit nicht unbedingt konsumieren würden respektive bedingt durch eine Gratisprobe auf ein neues Produkt aufmerksam gemacht werden sollen. In diesem Zusammenhang kommt des Weiteren dem Instrument des viralen Marketings eine entscheidende Bedeutung zu, da es sich der Produkttester mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht nehmen lässt, Freunden und Bekannten davon zu erzählen, dass er in den Genuss exklusiver Produktproben kommt und sich somit nicht zu Unrecht als Insider für kommende Trends bezeichnen darf. Der epidemische Effekt der vertrauensbasierten Mundpropaganda sorgt zudem dafür, dass sich die Kunde über neue Produkte rasch verbreitet und sich somit selbstredend in puncto Werbung auch Streuverluste reduzieren lassen. Überdies schlagen Konsumgüterproduzenten Kapital aus den Rückmeldungen der Produkttester, die dazu genutzt werden, das Produkt bereits im Vorfeld einer großflächigen Markteinführung respektive in einem frühen Marktstadium genauestens an die Bedürfnisse der Abnehmer anpassen zu können.

Marktforschung Geld verdienenWie kann ich als Produkttester Gratisproben bekommen?

Wer neben kostenlosen Produktproben gleichsam eine Entlohnung für die Arbeit als Produkttester anstrebt, kann bei einschlägigen Online-Marktforschungsunternehmen einsteigen, die oftmals mit großen Firmen zusammenarbeiten. Derartige Portale ermöglichen es seinen Nutzern im Anschluss an die Anlage eines User-Profils unter anderem an Meinungsumfragen teilzunehmen, auf Basis derer beispielsweise die Geeignetheit eines Teilnehmers für die Durchführung von Produkttests berechnet wird. Somit erhalten aktive Mitglieder im Anschluss an manche Umfragen eine Einladung, ein Produkt direkt zu testen oder an einem praxisbezogenen exklusiven Marketingprojekt eines Unternehmens teilzunehmen. Die Teilnahmevergütung für erfolgreich abgeschlossene Projekte erfolgt bei den meisten Online-Portalen direkt in Eurobeträgen oder in Form von Bonuspunkten, die wahlweise in Konsumgutscheine oder Bargeld eingetauscht werden können. Im Detail schwankt die tatsächliche Bezahlung von wenigen Euro für einfache Produkttests mit kurzer Rückmeldung, bis hin zu 50 Euro – vereinzelt auch mehr – für aufwendigere Projekte. Darüber hinaus sollten potenziell interessierte Konsumenten dennoch auf Ausschreibungen von Herstellern achten, die von Zeit zu Zeit feste Produkttester suchen, welche für den Test von Gratisproben regelmäßig herangezogen und vertraglich bezahlt werden.

Folgende Online-Portale bieten neben bezahlten Umfragen auch Produkttests an:

 AnbieterAuszahlungArt der Auszahlung 
IpsosIpsos i-Say ist ein Panel von Ipsos Research. Ipsos zählt zu den 10 größten Umfragenanbietern weltweit und existiert seit 30 Jahren
➪Testbericht
ab 10 €Amazon eGutschein, Douglas, Ikea, MediaMark➪kostenlose Anmeldung
nielsen homescanNielsen Homescan sucht momentan wieder Teilnehmer (Zielgruppe:Singles). Nielsen ist der größte Marktforscher weltweit und wurde 1923 gegründet
➪Testbericht
ab 5 €Gutschein➪kostenlose Anmeldung
Meinungsplatz

Meinungsplatz gehört zu Panelbiz GmbH aus Berlin und ist Mitglied beim BVM (Bundesverband für Marktforschung)
➪Testbericht
ab 10 €Konto➪kostenlose Anmeldung
mysurveyMySurvey ist ein Marktforschungsunternehmen mit 3,5 Millionen Mitgliedern weltweit
➪Testbericht
ab 3 €PayPal, ab 5 Euro als Gutschein (z.B. Amazon)➪kostenlose Anmeldung
TolunaToluna ist ein Meinungsportal aus Frankreich und ist mit 4.000.000 Mitgliedern eine meinungsstarke Plattform, die Ihnen die Möglichkeit bietet Produkte und Dienstleistungen kostenlos zu testen
➪Testbericht
ab 25 €Konto oder als Gutschein➪kostenlose Anmeldung
Meinungsstudie Meinungsstudie (jetzt Valued Opinions) ist eins der führenden Online-Marktforschungspanels der Welt. Falls man Kinder hat, werden diese auch zu Umfragen eingeladen
➪Testbericht
ab 20 €Amazon eGutschein➪kostenlose Anmeldung
EntscheiderclubEntscheiderclub ist ein Online-Panel der Firma GapFish GmbH aus Berlin
➪Testbericht
ab 10 €Konto➪kostenlose Anmeldung

Wie bekomme ich sonst Gratisproben?

Da der Mensch von Haus aus als Jäger und Sammler geboren ist, verwundert es nicht sonderlich, dass uns die Jagd nach Schnäppchen und kostenlosen Produktproben so sehr in ihren Bann zieht. Auch wenn diverse Unternehmen immer wieder per Werbeanzeige auf Internetportalen Gratisproben in Aussicht stellen, so ist nicht zuletzt aufgrund der großen Nachfrage dennoch ein hohes Maß an Eigeninitiative gefragt, um in den Genuss von kostenlosen Beauty-Produkten, Proben für das Baby oder auch Tiernahrungs-Proben. Um sowohl Unternehmen als auch potenziell interessierten Verbrauchern das Leben zu erleichtern, wurden binnen der vergangenen Jahre diverse Online-Plattformen ins Leben gerufen, die tagesaktuell über neue Angebote informieren. Zumeist ist für die Teilnahme lediglich das Absenden eines kurzen Bewerbungsformulars notwendig, im Rahmen dessen die Produkthersteller einen rudimentären Datensatz erheben, der neben der Zielgruppenzuordnung des Bewerbers auch die Zusendung der Produktproben ermöglicht. Zumeist ist das Kontingent der Anbieter jedoch auf wenige Hundert Einheiten beschränkt, sodass es unter Umständen einige Zeit dauern kann, bis tatsächlich einmal ein Paket eines Konsumgüterproduzenten die eigenen vier Wände erreicht, wenngleich die Freude ob der kostenlosen Proben ungebrochen sein dürfte.

Fazit: ein Aufwand, der sich für Konsuminteressierte durchaus lohnt

Die Aussicht kostenlose Proben von Produkten zu erhalten, die möglicherweise erst in Monaten auf dem Markt erscheinen, lässt die Herzen vieler Konsumenten zu Recht höherschlagen. Besonders fleißige Produkttester fungieren somit nicht nur als Co-Produzenten für bedeutende Wirtschaftsunternehmen, sondern können unter Umständen auch noch ein wenig Taschengeld mit dem Testen von Gratisproben verdienen. Zwar können in der Folge keine Reichtümer aufgehäuft werden, was jedoch den Spaß am Ausprobieren und Weiterentwickeln neuer Produkte in keinster Weise schmälert, insbesondere hinsichtlich der Tatsache, dass die Produktproben in der Regel behalten werden dürfen.

➪Produkttester werden

: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,00 von 5 Punkten, basieren auf 43 abgegebenen Stimmen.
Loading...
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests