Studentenjobs – welche Möglchkeiten gibt es?

Studentenjobs beste Möglichkeiten und die wichtigsten InfosEgal, ob man mit seinem Nebenjob einfach nur ein bisschen was dazuverdienen will, und dabei die grauen Zellen lieber ausgeschaltet lässt, oder ob man die theoretischen Inhalte des Studiums mal praktisch anwenden will. Für jeden ist was dabei.

Eine Möglichkeit besteht in den klassischen Varianten: ProdukttesterKellnerUmzugshelferNachhilfelehrer. Mit diesen Nebenjobs lässt sich Ihr karges Einkommen aufbessern.

Es gibt aber auch die Möglichkeit schon während des Studiums Erfahrung in den Bereichen zu sammeln, in denen Sie später einmal arbeiten möchten. Das bietet gleich mehrere Vorteile:

  • Vertiefung und Anwendung Ihres theoretischen Wissens
  • Überprüfung, ob der Wunschberuf wirklich das Richtige ist
  • Deutlich bessere Bezahlung als für einfache Hilfsarbeiten

Möglicherweise lernen Sie während eines Nebenjobs sogar einen späteren Arbeitgeber kennen. Auf jeden Fall werden Sie für potentielle Arbeitgeber interessanter, wenn Sie bereits mit praktischen Erfahrungen aufwarten können.

Wer gilt als Student?

Als Studenten gelten sowohl Studenten von Hochschulen als auch von Fachhochschulen. Grundsätzlich zählen auch die Schüler von Berufs-, Techniker- oder Meisterschulen zu den Studenten. Ganz allgemein kann man sagen, dass Schüler- und Studentenjobs das Gleiche sind, und steuerrechtlich auch gleich behandelt werden.

Zu beachten ist, dass ein Job, der regelmäßig neben dem Studium ausgeübt wird, nicht mehr als 20 Stunden pro Woche überschreiten sollte. Der Schwerpunkt liegt dann nicht mehr auf dem Studium. Sie verlieren Ihren Studentenstatus, und damit alle steuerlichen Privilegien.

Falls Sie Ihrer Beschäftigung (z.B. als Kellner) nur am Wochenende, in den Abendstunden oder während der Semesterferien nachgehen, können Sie trotzdem die Grenze von 20 Stunden überschreiten. Dies muss im Einzelfall geprüft werden.

Klassische Studentenjobs

Diese Art von Studentenjobs finden Sie über Stellenbörsen im Internet, aber auch in der Zeitung oder als Aushänge an Ihrer Uni oder Geschäften. Der Vorteil dieser Studentenjobs besteht darin, dass man sie in der Regel gut neben dem Studium bewältigen kann.

Man muss meist nur einige Stunden pro Woche investieren und braucht keine Zeit für die Vor- oder Nachbereitung einzuplanen. Der Nachteil besteht darin, dass diese Studentenjobs (mit Ausnahme der Messe- oder Modeljobs) relativ schlecht bezahlt werden, da sie von jedem ungelernten Arbeiter erledigt werden können.

Klassische Studentenjobs sind zum Beispiel:

Welche Verdienstgrenzen soll ich als Student beachten?

Sie sollten sich immer vor Augen halten, dass das Studium das Wichtigste ist. Sie müssen sich zunächst entscheiden, ob Sie nur in den Semesterferien arbeiten möchten oder ob Sie permanent einem Studentenjob nachgehen wollen. Grundsätzlich gilt, dass Sie nicht mehr als 20 Stunden wöchentlich neben Ihrem Studium arbeiten dürfen.

Ab dem 01. Januar 2013 ist die Verdienstgrenze für Minijobs auf 450 € im Monat gestiegen. Einmalzahlungen (Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld etc.) müssen monatlich aufgerechnet werden. Sie als Student bleiben von Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung und Pflegeversicherung befreit.

Sie sollten auch bedenken, dass Sie bei einem monatlichen Gehalt, das 450 € übersteigt, Ihren Anspruch auf Bafög-Zahlungen verlieren können. Auch Ihr Kindergeld wird nur weiter gezahlt, wenn Sie nicht zu viel mit Ihrem Studentenjob verdienen.

Für genauere Infos und Einzelfälle informieren Sie sich bei Ihrem zuständigen BAföG-Amt.

Kann man auch mehreren 450 € Jobs nachgehen?

Ja, aber die Summe der Einkommen darf die Verdienstgrenze von 450€ monatlich nicht überschreiten.

Jeder Student kann im Jahr 5400€ steuerfrei verdienen. Wer diesen Betrag überschreitet, hat noch eine Werbungskostenpauschale seit 2011 von 1000€, die er geltend machen kann. Das kann ganz hilfreich sein, wenn man weiter BAföG und Kindergeld beziehen möchte.

Kurzfristige Beschäftigungen für Studenten

Viele Studenten arbeiten nicht neben ihrem Studium, sondern möglichst nur in den Semesterferien, damit ihnen möglichst viel Zeit für ihr Studium bleibt. Für solche Studenten bietet sich eine kurzfristige Beschäftigung an. Dabei handelt es sich meist um Saison- oder Aushilfstätigkeiten, die zeitlich begrenzt sind.

Eine kurzfristige Beschäftigung darf an 50 Arbeitstagen oder zwei Monaten im Kalenderjahr ausgeübt werden. Der Arbeitgeber hat keinerlei Sozialversicherungsabgaben zu zahlen. Dabei ist es gleichgültig, wie viel der Student mit seiner Tätigkeit verdient. Der Lohn ist allerdings uneingeschränkt lohnsteuerpflichtig.

Vorsicht bei Sonderzahlungen!

Sonderzahlungen, wie zum Beispiel Weihnachtsgeld, werden anteilig auf jeden Arbeitsmonat eines Kalenderjahres angerechnet. Als Student sollte man sich vorher erkundigen, ob es solche Sonderzahlungen gibt, damit man nicht am Ende des Jahres über die Verdienstgrenze rutscht.

Muss ich als Student Beiträge in die Rentenversicherung zahlen?

Studenten brauchen für ihre Minijobs keine Beiträge in die  Rentenversicherung einzahlen. Sie können es allerdings auf freiwilliger Basis tun und ihre Rentenansprüche dadurch enorm verbessern.

Studentenjobs als Einstieg in den späteren Job

Wenn Sie in Ihrem Studium bereits einige Kenntnisse erworben haben oder einfach privat über besondere Fähigkeiten verfügen, haben Sie die Möglichkeit an deutlich besser bezahlte Studentenjobs heranzukommen.

Am gefragtesten sind IT- oder Fremdsprachenkenntnisse. Für diese Jobs müssen Sie eventuell etwas mehr Zeit einplanen. Vielleicht müssen Sie noch einige Zusatzqualifikationen erwerben, aber das kann ja nicht schaden und kommt Ihnen später zugute.

: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
2017-05-23T13:12:56+00:00 Nebenjob|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

für Newsletter anmelden

Mehr als 20.000 Teilnehmer sind schon dabei!
Liste mit den 20 besten Marktforschungsinstituten kostenlos per Mail
Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
 
Eintragen
Sie können sich jederzeit abmelden!
close-link

Proband werden und Geld verdienen

Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
jetzt mitmachen
close-link
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
close-link

Einladungen zu Studien und Produkttests
Anmelden
-kostenlos -
-unverbindlich-
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
close-link
Proband werden und Geld verdienen
Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
Eintragen
Sie benötigen für die Anmeldung einen PC!
TOP 20 Liste der Anbieter kostenlos per Mail:
Eintragen