entscheiderclubDas Internet bietet zahlreiche Optionen, die suggerieren, mit relativ geringem Einsatz erhebliche Gewinne einstreichen zu können. Doch die meisten dieser dubiosen Angebote sind wenig seriös und oftmals mit zahlreichen Fallstricken gespickt. Eine sichere, und vor allem seriöse Quelle für einen Nebenverdienst, stellt das Geld verdienen mit Umfragen dar, die von etablierten Marktforschungsinstituten und Konsumgüterproduzenten in Auftrag gegeben werden.

Entscheiderclub – Neuling mit viel Potenzial

Das Online-Panel Entscheiderclub wurde im August 2013 ins Leben gerufen und zählt damit zu den Neuerscheinungen in der Marktforschungsbranche. Die Plattform gehört der GapFish GmbH an, deren Fokus auf dem Betrieb von Online-Panels im Bereich Markt- und Meinungsforschung liegt. Mit bereits über 60.000 Mitgliedern, gehört Entscheiderclub zwar aktuell noch zu den Zwergen der Branche, doch erfreut sich das Panel stetig steigender Beliebtheit, sodass sich der Dienstleister in näherer Zukunft zu einer Größe im Bereich der Meinungsforschung entwickeln kann. Bereits im Zuge der kostenlosen Anmeldung, die für potenzielle Nutzer keinerlei Verbindlichkeiten nach sich zieht, werden grundlegende Stammdaten erhoben, auf deren Grundlage für Sie geeignete Befragungen identifiziert und per E-Mail an Sie weitergeleitet werden. Zudem stehen im Anschluss an die Registrierung zahlreiche Profilumfragen zur Verfügung, die Themen wie Job, Familie oder die Kraftfahrzeugnutzung beinhalten. Dies dient der Präzisierung der Auswahlkriterien, nach denen Befragungen aus der Unternehmensdatenbank herausgesucht werden, was in erster Linie der Vermeidung von ärgerlichen Screenouts dient. Insgesamt betrachtet gestaltet sich der optische Auftritt von Entscheiderclub recht einladend und geradlinig strukturiert, sodass eine schnelle Orientierung und zielsichere Navigation möglich sind.

Vorbildlicher Datenschutz

Die Sicherheit sensibler Nutzerdaten wird vom Branchenneuling Entscheiderclub besonders ernst genommen. Der Dienstleister gehört zahlreichen internationalen Verbänden wie der European Society for Opinion and Market Research, sowie dem Bundesverband Deutscher Markt- und Sozialforscher an und unterliegt folglich deren strengen Datenschutzregularien, was den bestmöglichen Schutz personenbezogener Daten garantiert. Weiterhin garantiert der Anbieter, dass im Zuge der Registrierung erhobene Kontaktdaten lediglich zur Übermittlung von Umfrage-Einladungen und der Auszahlungsabwicklung genutzt werden und keinesfalls in den Besitz unbefugter Dritter gelangen. Auch betont Entscheiderclub, dass alle im Rahmen von Befragungen erhobenen Datensätze, sowie die damit in Verbindung stehenden Erkenntnisse, ausschließlich in anonymisierter Form an den jeweiligen Auftraggeber weitergereicht werden, sodass diese nicht mit Ihrer Person in Verbindung zu bringen sind. Vorbildliche Transparenz beweist das Panel im Bezug auf die Nutzung von Cookies, die über die Analyse des individuellen Surfverhaltens ebenfalls zur präzisen Auswahl geeigneter Umfragen beitragen. Sollte die Verwendung der genannten Cookies nicht erwünscht sein, so können diese im Log-in Bereich deaktiviert werden.

Faire Vergütung und geringe Auszahlungsgrenze

Die Umfragedauer beläuft sich meist auf 5 bis 20 Minuten, nur selten nehmen Befragungen mehr Zeit in Anspruch. Dabei hängt die Anzahl der Umfragen, zu denen Sie eingeladen werden, in erheblichem Maßen von Ihrem individuellem Nutzerprofil, beziehungsweise davon ab, welche Ansprüche aktuelle Auftraggeber stellen. Durchschnittlich ist allerdings mit 4-6 Umfragen pro Monat zu rechnen, was sich in den kommenden Monaten, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch deutlich steigern wird. Mit bis zu 3 €, vergütet der Dienstleister erfolgreich abgeschlossene Umfragen nicht übermäßig aber stets fair. Zudem fällt die relativ niedrige Auszahlungsgrenze von 10 €, die erfahrungsgemäß innerhalb von 2 Monaten zu erreichen ist, positiv ins Gewicht. Überdies verzichtet Entscheiderclub auf einen ausstaffierten Prämienkatalog, sondern bietet bei Erreichen der Auszahlungsgrenze lediglich die Überweisung auf ein Bankkonto Ihrer Wahl oder optional eine Spende an diverse Hilfsorganisation an.

Das Gesamturteil zum Panel Entscheiderclub fällt trotz der bisher kurzen Marktpräsenz des Dienstleisters durchweg positiv aus Vor allem die zeitnahe Überweisung des Guthabens auf das Bankkonto funktioniert reibungslos, was in der Branche nicht unbedingt selbstverständlich ist. Nicht zuletzt aufgrund des erheblichen Entwicklungspotenzials und der geringen Auszahlungsgrenze, ist das Panel für jeden, der ein wenig Geld im Internet hinzuverdienen möchte einen Blick wert.

Auszahlung: ab 10 € auf’s Konto

➪kostenlose Anmeldung

jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests