Erfahrungen mit Betreut.de

Advertisements

Wissenswertes betreut.deHilfe und Unterstützung durch Servicekräfte zu vermitteln, das ist der Zweck, der hinter der Plattform Betreut.de steckt.

Zu betreuen gibt es in einem durchschnittlichen deutschen Haushalt immerhin eine ganze Menge. Ältere Familienmitglieder brauchen Hilfe und Unterstützung bei der Pflege, für die Kinder benötigt man eventuell mal einen Babysitter.

Und geht die Familie auf Reisen, sollte jemand auf Hund oder Katze aufpassen. Natürlich sind die hier beschriebenen Konstellationen nur Beispiele. Was alles an Servicekräften über Betreut.de möglich ist, erfährt man im speziellen Fall durch einen Blick auf die Website.

Betreut.de: Die größte Plattform für Betreuungsleistungen

Eigentlich ist die Idee hinter Betreut.de ganz simpel. Menschen suchen andere Menschen, die ihnen helfen oder denen sie helfen können. Viele junge Leute bieten auf Betreut.de ihre Dienste als Babysitter an.

Tiersitter gehen gern mit dem Hund eines anderen Menschen spazieren oder kümmern sich bei dessen Abwesenheit liebevoll um Katze, Hamster oder Wellensittich. Ansprechend ist die Plattform deswegen für alle, die einen Nebenjob suchen. Wer den zu vergeben hat, bekommt mit Betreut.de ebenfalls Unterstützung.

Das Besondere: Die potenziellen Betreuer, die unter anderem auch gern Haus- und Gartenarbeit übernehmen, wohnen meist in der Nachbarschaft oder nicht weit weg. Die Plattform bringt sie einfach nur mit denjenigen zusammen, die eine Leistung suchen. Deshalb könnte man Betreut.de als einen modernen Markplatz für persönliche Dienstleistungen beschreiben.

Ganz genau beschrieben ist Betreut.de das weltweit größte Vermittlungsportal für Dienstleistungen mit Schwerpunkt Betreuung. Es gehört zu Care.com und ist nicht nur in Deutschland aktiv. Laut Betreiber nutzen derzeit etwa 15 Millionen Menschen in 16 Ländern die Plattform, um sich gegenseitig zu unterstützen.

Funktionsweise der Plattform

Auf Betreut.de soll jeder auch wirklich jeden finden. Deshalb ist die Funktionsweise für das Vermittlungsportal bewusst einfach gehalten. Zunächst ist man einfach nur ein Interessent. Als solcher stellt man sich auf der Plattform Betreut.de vor. Die Registrierung kostet nichts. Dafür gibt man seine E-Mail-Adresse an und seinen Namen oder seinen Nicknamen.

Dann entscheidet man sich, ob man eine Dienstleistung sucht oder sie anbietet. Dafür erstellt man Schritt für Schritt ein persönliches Profil. In diesem Profil macht man diverse Angaben zur eigenen Person und nennt, soweit man möchte, die persönlichen Interessen. Das System hilft dabei, sich auf spannende Weise vorzustellen. Es nimmt den Nutzer bei der Hand und führt ihn durch den gesamten Vorgang.

Damit ist man auf Betreut.de registriert. Der Netzgemeinde teilt man über das Profil natürlich mit, welche Dienstleistung man anbietet oder welche man sucht. Ist das Profil ansprechend oder wohnt man in der Nähe eines Menschen, der genau diese Betreuungsleistung sucht oder, für den anderen Fall, selbst anbietet, kommt der Kontakt zustande.

Suchen heißt finden. Das geht zum Beispiel bei der Wahl einer Putzkraft auf recht unterschiedliche Weise. Man kann sich für die Suche durch die auf der Seite gelisteten Profile von Putzkräften arbeiten. Wenn man eines der Profile für ansprechend hält und der Stundenlohn akzeptabel erscheint, entscheidet man sich.

Oder als Suchender erstellt man eine passende Jobanzeige. Darin kann man seine Vorstellungen vom passenden Helfer formulieren. Auf diese Anzeige melden sich dann die geeigneten Kandidaten.

In der Regel aktualisiert das System regelmäßig die Angebote. Wer zum Beispiel einmal in seinem Profil die Suche nach einem Tiersitter angegeben hat, erhält über E-Mail fortlaufend Angebote von passenden Betreuern für Hund oder Katze. Meist wohnen diese Betreuer in der Nähe und können leicht kontaktiert werden.

Allerdings ist der echte Service nicht kostenlos. Wer mit Helfern Kontakt aufnehmen möchte, die perfekt auf sein Profil passen, braucht eine Premium-Mitgliedschaft. Und das kostet Gebühr.

Diese Dienstleistungen stehen im Zentrum der Plattform

Der Name der Plattform umreißt ihr Programm schon ziemlich genau. Wer sich auf Betreut.de umsieht, findet Dienstleistungen, die im weitesten Sinne mit Betreuung zu tun haben.

Einen großen Teil nimmt die Betreuung von Kindern ein. Über das Portal werden Nannys, Babysitter, Leih-Omas und Tagesmütter gesucht und gefunden. Auch Nachhilfekräfte bieten ihre Leistungen auf Betreut.de an.

Einen guten Service stellt Betreut.de auch für Senioren zur Verfügung. Neben Grund- und Körperpflege für ältere Menschen, die professionelle Betreuung suchen, gibt es auch Helfer für die Hausarbeit und für die Freizeitgestaltung.

Bei den Helfern für die Pflege werden sogar gut ausgebildete Fachkräfte vermittelt. Das macht Betreut.de für Menschen interessant, die sich als professionelle Pflegekräfte einen Nebenverdienst suchen. Senioren, die gut betreut werden möchten, können auf eine große Zahl von Angeboten zurückgreifen.

Eine besondere Gruppe von Helfern auf Betreut.de sind die Tierbetreuer. Diese Dienstleistung wird sehr häufig gewünscht, da viele Tierbesitzer beruflich und private flexibel sein müssen und für ihre Tiere eine gute Versorgung wünschen.

Betreut werden Haustiere aller Art: Von Hunden über Katzen bis hin zu Kleintieren. Die Betreuer sind meistens selbst Tierbesitzer oder haben eine andere, innige Beziehung zu Tieren. Sie kommen ins Haus und betreuen vor Ort oder holen die Fellnasen, etwa für einen Spaziergang, ab.

Nicht zuletzt vermittelt Betreut.de Helfer für Haus und Garten. Dazu gehören neben Gärtnern und Handwerkern auch Putzkräfte. Wie bei allen Betreuern, die ihre Dienstleistungen über die Plattform anbieten, gibt es übrigens keine festen Stundensätze.

Das ist Verhandlungssache zwischen den Partnern. Manche der Dienstleister grenzen ihre Verdienstwünsche auf bestimmte Summen ein. Andere lassen das offen und setzen auf eine Einigung beim ersten Kontakt mit dem Auftraggeber.

Advertisements
: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
Advertisements
2017-05-23T12:21:03+00:00 Nebenjob|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

für Newsletter anmelden

Mehr als 20.000 Teilnehmer sind schon dabei!
Liste mit den 20 besten Marktforschungsinstituten kostenlos per Mail
Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
 
Eintragen
Sie können sich jederzeit abmelden!
close-link

Proband werden und Geld verdienen

Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
jetzt mitmachen
close-link
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
close-link

Einladungen zu Studien und Produkttests
Anmelden
-kostenlos -
-unverbindlich-
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
close-link
Proband werden und Geld verdienen
Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
Eintragen
Sie benötigen für die Anmeldung einen PC!
TOP 20 Liste der Anbieter kostenlos per Mail:
Eintragen