Armutsgrenze – Zahlen, Fakten und die wichtigsten Tipps!

Advertisements
Armutsgrenze

©shutterstock – Dmitry Guzhanin

Was versteht man unter Armutsgrenze?

Wird in Deutschland von der Armutsgrenze gesprochen, dann sind Nettoeinkommen in Höhe von 60 Prozent der mittleren Einkommen gemeint.

Dabei sind bereits staatliche Sozialleistungen, wie etwa Wohn- oder Kindergeld, eingerechnet.

Wer an der Grenze zur Armut lebt, kann seinen eigenen Lebensunterhalt oder den seiner Familie nur knapp bestreiten. Er gilt aber noch nicht als arm.

Als armutsgefährdet gelten heute auch bereits Haushalte, die noch über rund 70 Prozent des durchschnittlichen Nettoeinkommens verfügen können.

Echte Armut dagegen wird mit einem Einkommen zwischen 40 und 50 Prozent des Durchschnittseinkommens definiert.

Wie viel Geld hat man im Monat zu Verfügung, wenn man an der Armutsgrenze lebt?

  • Als arm im Sinne der Armutsgrenze gilt in Deutschland ein Single, der weniger als 917 Euro im Monat netto zur Verfügung hat.
  • Bei einer alleinerziehenden Person mit einem unter sechs Jahre altem Kind liegt diese Grenze derzeit bei 1.192 Euro.
  • Für eine Familie mit zwei Kindern liegt die Armutsgrenze zwischen 1.978 und 2.355 Euro netto. Dabei kommt es darauf an, wie alt die Kinder sind und ob sie sich in Ausbildung befinden.

Wie viele Menschen in Deutschland leben an der Armutsgrenze?

In Deutschland leben 12,9 Millionen Menschen an der Armutsgrenze und zum Teil bereits unterhalb dieser Grenzlinie. Damit liegt die Armutsquote bei derzeit 15,7 Prozent. Diese Quote schwankt leicht seit Jahren. Im Jahr 2005 betrug die Armutsquote noch 14,7 Prozent.

Außerdem wächst in Deutschland jedes vierte Kind an oder sogar unterhalb der Armutsgrenze auf. Die Armutsquote bei Kindern liegt bei 19 Prozent. Das ist die höchste Quote in der Bundesrepublik.

Die Armutsquote hat sich innerhalb der Gruppe der Rentnern besonders drastisch entwickelt. Derzeit gelten 3,4 Millionen Rentner als arm. Mit 15,9 Prozent liegt die Quote über dem gesamtgesellschaftlichen Durchschnitt.

Wie vermeide ich die Armutsgrenze?

Um zu vermeiden, dass man an oder unter die Armutsgrenze rutscht, helfen nur gut geplante, langfristige Maßnahmen.

Dafür muss man sich vor Augen halten, wodurch Armut entsteht und wie man sie für sich selbst verhindert. In der Regel helfen neben einem guten Einkommen auch moderate Lebenshaltungskosten und eine gute Vorsorge.

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat in der Untersuchung “Einkommensarmut in Deutschland nach Regionen” festgestellt, dass das Armutsgefälle nicht zwischen Ost und West festzumachen ist. Es verläuft eher zwischen Stadt und Land.

Wer nicht an der Armutsgrenze leben will, sollte deshalb:

Advertisements
  • Eine gute Ausbildung machen. Damit erhöhen sich die Chancen auf einen gut bezahlten Beruf.
  • Beruflich flexibel sein und gute Jobs auch außerhalb der gewohnten Umgebung annehmen.
  • Eher auf das Land ziehen. Hier stimmen noch Mietpreise und Lebenshaltungskosten.
  • Vorsorge für das Alter treffen und neben der gesetzlichen Rente auch mit staatlich geförderter Vorsorge, Betriebsrente und privaten Verträgen vorsorgen.
: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
Advertisements
2017-12-23T13:29:46+00:00 Leistungen vom Staat|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

für Newsletter anmelden

Mehr als 20.000 Teilnehmer sind schon dabei!
Liste mit den 20 besten Marktforschungsinstituten kostenlos per Mail
Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
 
Eintragen
Sie können sich jederzeit abmelden!
close-link

Proband werden und Geld verdienen

Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
jetzt mitmachen
close-link
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
close-link

Einladungen zu Studien und Produkttests
Anmelden
-kostenlos -
-unverbindlich-
jetzt Teilnehmen!

Proband werden und Geld verdienen:

Einladungen zu Studien und Produkttests
close-link
Proband werden und Geld verdienen
Einladungen zu Studien und Produkttests
kostenlos und unverbindlich
Eintragen
Sie benötigen für die Anmeldung einen PC!
TOP 20 Liste der Anbieter kostenlos per Mail:
Eintragen